Hattingen. Die A-Jugendhandballer der DJK Westfalia Welper triumphieren im Verfolgerduell über den TV Emsdetten. Der Coach nennt den entscheidenden Faktor.

Als der Schlusspfiff in der Sporthalle Marxstraße ertönt, atmet Trainer Thimo Wanders tief durch. Der Sieg im Verbandsliga-Verfolgerduell über den TV Emsdetten ist perfekt, die HattingerA-Jugendhandballer der DJK Westfalia Welper, die in der Schlussphase von der Tribüne hervorragend unterstützt worden sind, haben sich in der Partie des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten mit 38:36 (19:17) durchgesetzt – einmal mehr in einer Begegnung mit Handball in höchster Geschwindigkeit.