Gelsenkirchen. Einer trifft allein 18-mal, 36:34-Führung 1:16 Minuten vor Schluss. Der Coach von Ruhrbogen Hattingen ist mit dem einen Punkt dennoch zufrieden.

So etwas kommt wahrlich nicht oft vor! 18-mal traf Leon Müller in einer Handball-Begegnung, und zwar für Ruhrbogen Hattingen im Nachholspiel der Kreisliga beim TB Beckhausen. „Wir haben 5:1 mit Leon vorneweg gedeckt. Er ist einen Gegenstoß nach dem anderen gerannt“, sagte Trainer Andreas Trompeter. „18 Tore sind extrem. Umso ärgerlicher ist es, dass wir nur einen Punkt geholt haben.“ 36:36 (16:17) hieß es nach 60 Minuten.