Hattingen. Im Hinspiel gegen Teutonia Bochum-Riemke fackelte der TuS Hattingen ein Feuerwerk ab. Doch nun stehen die Vorzeichen anders. TuS-Trainer warnt.

Der TuS Hattingen ist auf einem guten Weg, den Verbleib in der Verbandsliga frühzeitig sichern. Fünf Siege und ein Unentschieden in den letzten sechs Begegnungen haben die TuSler zuletzt auf den vierten Tabellenplatz (18:12-Punkte) und in ruhigeres Fahrwasser geführt.