Fußball-Bezirksliga

6:2 gegen Wanne: TuS Hattingen landet ersten Rückrunden-Sieg

Jubel beim TuS Hattingen: Yusuf Aydin (rechts) steuerte zwei Tore zum enorm wichtigen Sieg gegen die Sportfreunde Wanne bei.

Jubel beim TuS Hattingen: Yusuf Aydin (rechts) steuerte zwei Tore zum enorm wichtigen Sieg gegen die Sportfreunde Wanne bei.

Foto: Biene Hagel

Hattingen.  Kollektives Aufatmen beim TuS Hattingen: Die Rot-Weißen senden wieder Lebenszeichen und landen im Abstiegskampf einen ganz wichtigen Sieg.

Der TuS Hattingen hat sich am Sonntagnachmittag für die harte Arbeit in den vergangen Wochen endlich mal belohnt. Bei den Sportfreunden Wanne-Eickel 04/12 gewann die Mannschaft von Trainer Marius Kundrotas dank einer furiosen zweiten Halbzeit mit 6:2 und hat dadurch zumindest wieder Sichtkontakt zu den Nichtabstiegsplätzen hergestellt.

Wanne gleicht zweimal eine TuS-Führung aus

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Zweimal ging der TuS in Führung, aber die Gastgeber schafften ebenso zweimal quasi im Gegenzug den Ausgleich. Das 1:0 für die Hattinger erzielte Tim Wasserloos, das 2:1 gelang Moritz Zöllner mit einem schönen Schuss aus etwa 25 Metern in den Giebel. Nach dem Seitenwechsel spielte dann aber nur noch eine Mannschaft, der TuS Hattingen. Und was Trainer Marius Kundrotas in den vergangenen Wochen noch bemängelt hatte, nämlich das seine Mannschaft zu viele Gegentore nach Standardsituationen bekommt, drehten die Rot-Weißen diesmal ins Gegenteil um.

Drei Tore nach ruhenden Bällen

Gleich dreimal schlugen die Hattinger nach ruhenden Bällen zu. Allen voran Yusuf Aydin traf zweimal per Kopf, einmal ins kurze Eck zum 2:3 und einmal ins lange Eck zum 2:5. Und zwischendurch wurde auch noch richtig gut Fußball gespielt, so wie beispielsweise beim 2:2 durch Connor Ost, das durch eine schöne Kombinatin herausgespielt wurde.

Kundrotas: „Wir wurden immer sicherer

„Wir hätten in dieser Phase des Spiels durchaus auch noch mehr Tore erzielen können, aber ich bin auch so sehr zufrieden“, kommentierte Marius Kundrotas die Partie. „Wir haben durch die Tore mit zunehmender Spieldauer mehr Sicherheit bekommen und einen auch in der Höhe verdienten Sieg eingefahren“, so der erleichterte TuS-Coach, der aber auch weiß, dass das nur ein kleiner Schritt in Richtung Klassenerhalt war. „Die Punkte tun uns sicherlich gut, aber wir haben noch überhaupt nichts erreicht“, so Marius Kundrotas.

SF Wanne-Eickel - TuS Hattingen 2:6

Tore: 0:1 Tim Wasserloos, (22.), 1:1 (25.), 1:2 Moritz Zöllner (38.), 2:2 (39.), 2:3 Yusuf Aydin (56.), 2:4 Connor Ost (62.), 2:5 Yusuf Aydin (65.), 2:6 Cedric Petz (87.).

TuS: Walter, Protzel, Herschbach (64. Bilgen), Petz, Kouatche, Wasserloos (89. Frenzel), Geik, Zöllner, Dogan, Aydin, Güntner (19. Ost).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben