Fußball Kreisliga A Essen

4:0! Sportfreunde Niederwenigern III mischen die Liga auf

Da ist es schon passiert: Niederwenigern jubelt nach dem frühen Führungstreffer durch Nick Zarth – die Gäste aus Essen kamen nicht mehr zurück.

Da ist es schon passiert: Niederwenigern jubelt nach dem frühen Führungstreffer durch Nick Zarth – die Gäste aus Essen kamen nicht mehr zurück.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Angriff weiter stark, Abwehr endlich stabil: So ließen die SFN III den SF Altenessen keine Chance. Der Aufsteiger aus Hattingen steht gut da.

Im Angriff waren die Sportfreunde Niederwenigern III wieder brandgefährlich. Vier Tore erzielten die Hattinger am Dienstagabend im A-Liga-Spiel gegen die SF Altenessen. Diesmal stand aber auch die bislang so wacklige Defensive stabil.

Die Mannschaft von Trainer Philipp Höger kassierte keinen Gegentreffer und gewann 4:0. „Nach der frühen Führung standen wir eine Zeit lang unter Druck“, sagte Philipp Höger, bereits nach drei Minuten traf NIck Zarth zur Führung. „Aber dank Torwart Tiemo Höger haben wir die Phase überstanden und auch per Konter noch das zweite Tor gemacht.“

Sportfreunde Niederwenigern III: Nach Platzverweis brennt nichts mehr an

Als sich der Gegner kurz vor der Halbzeit eine Rote Karte einhandelte, waren die Wennischen endgültig auf dem richtigen Weg.

„Tobias Tempel mit einem Volleyschuss und Sascha Friedrich mit einem Tor aus 40 Meter haben dann alles klar gemacht“; so Philipp Höger. „Wir haben als Aufsteiger nun neun Punkte aus den ersten vier Spielen geholt. Das ist unerwartet gut. Wir sind super zufrieden.“

Am Mittwochabend findet bereits das nächste Flutlichtspiel in Niederwenigern statt: Dann hat das Oberliga-Team der Sportfreunde die SSVg Velbert zu Gast.

SF Niederwenigern III gegen SF Altenessen 4:0 – so lief das Spiel:

Tore: 1:0 Nick Zarth (3.), 2:0 Sascha Friedrich (19.), 3:0 Tobias Tempel (59.), 4:0 Sascha Friedrich (65.).
SFN: T. Höger, Schäfer, Zarth, Lawal, Tempel (80. Bayer), Friedrich, Birkel (72. Ebert), Förster (66. Dahlhaus), Geißler, Speh, Konrad (75. Stürmer).

Mehr Nachrichten zum Sport in Hattingen und Sprockhövel lesen Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben