Bezirksliga

Türkiyemspor Hagen kassiert noch den Ausgleich

Ein 1:1 gibt es im Duell zwischen BW Voerde und Türkiyemspor Hagen.

Ein 1:1 gibt es im Duell zwischen BW Voerde und Türkiyemspor Hagen.

Foto: Marinko Prša / WP

Voerde.  Kurz vor Schluss kassiert Türkiyemspor Hagen beim 1:1 in Voerde noch den Ausgleich.

Es war keine Fußball-Feinkost, die die beiden Bezirksligisten Blau-Weiß Voerde und Türkiyemspor Hagen am sechsten Spieltag boten. Am Ende einer ausgeglichenen Partie stand es am Tanneneck 1:1 (0:1), der Ausgleichstreffer fiel zum Leidwesen der Türken erst spät.

Die Gäste kamen zunächst gut ins Spiel und gingen bereits nach fünf Minuten in Führung. Anas Chaoui wurde nach einer Balleroberung in der Offensive im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Adem Sebetci sicher. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel, Voerde versuchte vergeblich über Standards gefährlich zu werden. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste in der Defensive kaum etwas zu, die eigenen Chancen blieben aber ebenfalls ungenutzt: Juri Marinelli traf zunächst das leere Tor nicht, im Anschluss vergab Anas Chaoui noch einen Handelfmeter.

Unschön waren die Szenen, die sich gegen Ende der Partie ereigneten: Abseits des Platzes kam es zu Tumulten zwischen Zuschauern, die Hektik verlagerte sich anschließend auf den Platz. „Da hat der Schiedsrichter leider für keine klare Linie mehr gesorgt“, stellte Türkiyemspor-Trainer Ediz Bas fest. Nach minutenlanger Unterbrechung war es ein Freistoß, den Voerdes Gaetano Salvo aus 18 Metern zum 1:1 nutzte (85.). „Wir haben hier unnötig zwei Punkte liegen lassen“, ärgerte sich Bas. Nach Spielschluss wurde bekannt, dass der Sportliche Leiter Goran Miletovic aus privaten Gründen von seinem Amt zurücktritt.

Türkiyemspor: Wiesner; Wiecek (70. Akbas), Dojcinovic, Salvo (87. Özalp), Dastan, Marinelli (65. Cufta), Sebetci, Franz (90. Özdemir), Chaoui, Dursun, R. Nezir.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben