Fußball-Bezirksliga

Torloses Remis: Türkiyemspor spielt 0:0 gegen VfB Schwelm

Die Mannschaft von Türkiyemspor Hagen gratuliert dem ehemaligen Sportlichen Leiter Ömür Turhan zur Vaterschaft.

Die Mannschaft von Türkiyemspor Hagen gratuliert dem ehemaligen Sportlichen Leiter Ömür Turhan zur Vaterschaft.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Nach zwei Siegen zum Auftakt holt Türkiyemspor einen Punkt gegen Schwelm. Die Fußball-Bezirksliga-Mannschaft hat einen anderen Grund zum Feiern.

Drei Punkte waren das Ziel, einer ist es am Ende geworden: Nach zwei siegreichen Partien zum Auftakt kam Fußball-Bezirksligist Türkiyemspor Hagen am dritten Spieltag gegen den VfB Schwelm nicht über ein 0:0-Remis hinaus.

Die Gastgeber fanden vor 100 Zuschauern am Höing gut ins Spiel und waren in der Anfangsviertelstunde die dominierende Mannschaft. Erst im Anschluss wurde Schwelm stärker und bekam mehr Zugriff in der eigenen Defensive. Die besseren Torchancen hatten in Hälfte eins dennoch die Gastgeber: Neuzugang Hakan Aktas schaffte es aus aussichtsreichen Positionen aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Auch im zweiten Durchgang waren die Türken überlegen, oftmals saß aber der entscheidende Pass nicht oder die Torschüsse waren zu ungenau.

So blieben in der Schlussphase weitere gute Möglichkeiten allesamt ungenutzt. „Wir sind heute an der eigenen Abschlussschwäche gescheitert“, fasste Türkiyemspor-Trainer Ediz Bas zusammen. „Die Jungs sind enttäuscht, dass sie aus ihrer Überlegenheit keinen Profit schlagen konnten.“

So blieb es auf dem Kunstgrün bei den Feierlichkeiten, die schon vor dem Anpfiff stattfanden: Mannschaft und Trainerstab von Türkiyemspor überreichten Ömür Turhan, den Ediz Bas als „Architekten der Mannschaft“ bezeichnete, ein Geschenk. Der ehemalige Sportliche Leiter ist vor kurzem Vater eines Jungen geworden.

Nächsten Samstag in Iserlohn

Am kommenden Sonntag ist Türkiyemspor auswärts gefordert, um 15 Uhr steht die Begegnung beim Aufsteiger Sinopspor Iserlohn an.

Türkiyemspor Hagen: Wiesner; Salvo, G. Nezir (76 Wiecek), Ahakham, Aktas, Sebetci, Franz, Chaoui, Dojcinovic, R. Nezir, Akbas (72. Marinelli).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben