Fußball-Bezirksliga

Mit etwas Glück schafft TSK Hohenlimburg ersten Saisonsieg

Spielertrainer Niels von Pidoll freut sich über den ersten Saisonsieg.

Spielertrainer Niels von Pidoll freut sich über den ersten Saisonsieg.

Foto: Lutz Risse

Schwerte.  Dem Bezirksliga-Aufsteiger TSK Hohenlimburg gelingen zwei späte Tore, davon eins in der Nachspielzeit, zum 2:1-Sieg in Geisecke.

Es geht doch: Fußball-Bezirksliga-Aufsteiger TSK Hohenlimburg hat mit einem 2:1 (0:1) auswärts beim Geisecker SV den ersten Dreier der Saison eingefahren. Dabei führten die Schwerter bis zur 86. Minute, ehe die Hohenlimburger mit einem Doppelschlag den Spieß herumdrehten.

„Insgesamt war das ein intensives Spiel. Wir haben es eine Ecke besser gemacht als in den ersten Spielen. Geisecke hat nicht so schnell und konsequent nach vorne gespielt, das kam uns zugute“, analysierte Spielertrainer Niels von Pidoll.

Das 1:0 der Schwerter fiel nach einem Eckstoß, ein „blödes Ding“ wie Niels von Pidoll schildert. Ein Stürmer der Schwerter gab nach einem Elfmeterpfiff zu, dass es eigentlich eine Schwalbe war, der Strafstoß wurde dann zurückgenommen (32.). „Da muss ich den Hut vor ziehen“, sagte Niels von Pidoll.

Nach der Pause legten die Hohenlimburger Siegeswillen an den Tag und konnten durch frische Leute von der Bank mehr Druck aufbauen. Tim Mühlhof markierte in Minute 86 den Ausgleich, Leonardo Fazio besorgte in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer (90. +1).

Es wird nicht einfacher

„Das war im Endeffekt ein verdienter Sieg, auch wenn etwas Glück dazu gehört. Der Dreier tut uns gut. Es wird die nächsten Wochen aber nicht einfacher“, so Niels von Pidoll weiter.

TSK: Dill, Bungu (54. Mühlhof), Yasar Özdemir, Schlummer, Fazio, Weber, Wilkes (82. Spitale), Wojtaszek, Morelli (46. Restieri), Gökhan Özdemir (82. von Pidoll), Kaya.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben