Fußball

Zweckel holt ersten Punktspielsieg seit mehr als einem Jahr

Lesedauer: 2 Minuten
Kevin Imasua (links) erzielte bei SW Wattenscheid 08 das Tor zum zwischenzeitlichen 3:1 für den SV Zweckel.Am Ende gewann der SVZ die Partie mit 3:2.

Kevin Imasua (links) erzielte bei SW Wattenscheid 08 das Tor zum zwischenzeitlichen 3:1 für den SV Zweckel.Am Ende gewann der SVZ die Partie mit 3:2.

Foto: Oliver Mengedoht

Gladbeck/Wattenscheid.   Der SV Zweckel hat seine schwarze Serie beendet und erstmals seit mehr als einem Jahr ein Punktspiel gewonnen. In Wattenscheid gab’s ein 3:2.

Mehr als ein Jahr lang hat der SV Zweckel kein Punktspiel mehr gewonnen. Diese schwarze Serie endete am gestrigen Sonntag. Mit 3:2 setzten sich die Gladbecker in ihrer Landesliga-Partie bei Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 durch.

SW Wattenscheid -
SV Zweckel 2:3 (1:2)

SV Zweckel: Dudek, Denk, Stojcic, Hövel (39. Imsirovic), Meinberg, Urban, Rudolf, Hawich, Kartschall (66. Krause), Imasua (63. Santos-Reischauer), Seidel.
Tore: 0:1 Hawich (18.), 0:2 Seidel (37.), 1:2 (40.), 1:3 Imasua (54.), 2:3 (56.).
Bes. Vorkommnis: Rot gegen einen Wattenscheider Spieler (76.).

Die letzten Spielminuten auf dem Naturrasenplatz an der Dickebankstraße wurden für alle Zweckeler eine wahre Geduldsprobe. Ihr Team lag mit 3:2 in Führung - aber Schiedsrichter Dirk Szkudlowski wollte die Partie einfach nicht abpfeifen. „Das Spiel läuft immer noch“, informierte SVZ-Chef Uli Wloch die Daheimgebliebenen via Twitter. Und, kurze Zeit später: „Das Spiel läuft und läuft.“

Hawich bringt die Gladbecker mit 1:0 in Führung

Dann war doch Schluss, und der Rest ausgelassener Jubel in Schwarz und Grün. Der erste Sieg in einem Meisterschaftsspiel seit dem 18. September 2016 war tatsächlich perfekt. Die Zweckeler, die so viele bittere Pleiten kassiert hatten, lagen sich in den Armen. „Das“, mutmaßte Wloch, „wird eine lange Nacht.“

Niko Hawich hatte in Wattenscheid die Gäste in Führung gebracht (18.). Kapitän und Co-Trainer Norman Seidel erhöhte auf 2:0 (37.). Den Wattenscheidern glückte jedoch noch vor der Pause der Anschlusstreffer (40.).

Imasua erzielt das zwischenzeitliche 3:1 für Zweckel

Die Zweckeler ließen sich davon nicht entmutigen. Erst donnerte Mirko Urban den Ball per Freistoß an die Latte des gegnerischen Tores, dann setzte sich der eingewechselte Haris Imsirovic gekonnt durch und bediente Kevin Imasua. Der traf zum 3:1 (54.).

Wattenscheid verkürzte prompt. Nachdem Rafael Dudek im Kasten der Zweckeler einen Elfmeter abgewehrt hatte, waren die 08er per Nachschuss erfolgreich (56.). Nun begann beim SVZ das große Zittern. Bis Schiedsrichter Szkudlowski das Spiel beendete.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben