Fußball

Mit Stimmen: Zweckel empfängt Rentfort am 29. 9. zum Derby

Eine Szene aus dem Bezirksliga-Derby zwischen Rentfort und Zweckel aus der vergangenen Saison. Hier jubelt SVZ-Stürmer Jan Schwers über seinen Treffer zum 1:1-Ausgleich.

Eine Szene aus dem Bezirksliga-Derby zwischen Rentfort und Zweckel aus der vergangenen Saison. Hier jubelt SVZ-Stürmer Jan Schwers über seinen Treffer zum 1:1-Ausgleich.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Der Spielplan der Fußball-Bezirksliga 9 ist jetzt veröffentlicht worden. Das erste Gladbecker Lokalderby steigt am 29. September in Zweckel.

Die Gladbecker Bezirksliga-Derbys werden in der neuen Saison am 29. September bzw. am 29. März ausgetragen. Beim ersten Aufeinandertreffen genießt der SV Zweckel Heimrecht. Ende März des nächsten Jahres treffen sich dann der BV Rentfort und der SVZ zum immergrünen Vergleich an der Hegestraße.

Die Punkterunde 2019/2020 beginnt am Sonntag, 11. August. Auf den BV Rentfort wartet gleich eine überaus anspruchsvolle Aufgabe. Zu Hause empfängt die Mannschaft um Trainer Marcel Lehmann dann den hoch gehandelten SC Hassel. Der SV Zweckel muss zum Auftakt noch zuschauen. Weil der Bezirksliga-Staffel 9 nun 15 Team angehören, hat eine immer spielfrei. Und am ersten Spieltag findet sich der SVZ in der Rolle des nicht-teilnehmenden Beobachters wieder.

Marcel Lehmann bezeichnet das Rentforter Auftaktprogramm als knackig

Kann das Auftaktprogramm der Rentforter kurz und knapp als knackig bezeichnet werden? „Ja, das kann man als knackig bezeichnen“, sagt Marcel Lehmann mit Blick auf die Spiele gegen den SC Hassel und beim Erler SV 08. Der BVR-Trainer: „Hassel hat sich gut verstärkt. Das ist eine der Mannschaften, die ganz oben dabei sein werden.“ Und die Aufgabe in Erle sei gleichfalls eine herausfordernde.

Lehmann sieht die schweren Aufgaben aber als Chance an. „Mal angenommen, wir schlagen am ersten Spieltag zu Hause Hassel. Dann geht die Mannschaft doch mit einer Euphorie in die nächsten Wochen.“ Und überhaupt gilt für den Rentforter Trainer: „Wir wollen uns in der neuen Saison vor keinem Gegner verstecken müssen.“

Der SV Zweckel hat zum Auftakt der Saison spielfrei

In der vergangenen Meisterschaftsrunde trugen der BV Rentfort und der SV Zweckel die Derbys jeweils an einem Freitagabend aus. „Für unsere Seite ist das auf jeden Fall wieder eine Option“, sagt Marcel Lehmann.

Der SV Zweckel steigt am Sonntag, 18. August, ein: Die Mannschaft um Trainer Michael Pannenbecker empfängt dann Aufsteiger Teutonia SuS Waltrop an der Dorstener Straße. Weiter geht’s beim SV Vestia Disteln, Vizemeister der vergangenen Saison. Und dann kommt es, direkt nach den Sommerferien, am 1. September, im Gladbecker Norden zum Vergleich mit Aufsteiger und Nachbar VfB Kirchhellen.

Der SV Zweckel sucht nun noch einen Testspielgegner

Ist es ein Vor- oder Nachteil, dass Zweckel am Anfang zuschauen muss? Trainer Pannenbecker zuckt mit den Schultern. „Es ist eben so. Dass wir in einer 15er Liga spielen, finde ich allerdings grundsätzlich nicht so gut. Man hätte doch noch den TuS Haltern II dazunehmen können, das hätte doch gepasst.“

Problematisch werde es, für den 11. August einen Testspielgegner zu finden. „Ich werde“, so der Trainer des SVZ, „versuchen, für den Dienstag oder Mittwoch vor dem zweiten Spieltag einen Gegner zu finden.“

SV Zweckel empfängt in der Hinrunde Kirchhellen und Rentfort

Sollten die Schwarz-Grünen am 11. August nicht spielen können, wovon ja auszugehen ist, wird sich Michael Pannenbecker eine Partie aus der Liga angucken. Teutonia SuS Waltrop gegen den SV Horst-Emscher 08 vielleicht? Nicht zwingend. „Ich kenne die meisten Waltroper Spieler“, betont der Trainer des SV Zweckel.

Gut anfreunden kann sich Pannenbecker mit der Tatsache, dass die Zweckeler nicht nur am zweiten Spieltag Heimrecht genießen, sondern auch in der Hinrunde in den Spielen gegen den VfB Kirchhellen (1. September) und gegen den BV Rentfort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben