Wasserball Bezirksliga

Wasserball: Gladbecker Derbytermine stehen bereits fest

Dieses Bild zeigt eine Szene vom Gladbecker Derby zwischen dem VfL und dem SV 13 aus dem vergangenen Jahr.

Dieses Bild zeigt eine Szene vom Gladbecker Derby zwischen dem VfL und dem SV 13 aus dem vergangenen Jahr.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Wasserballer des VfL Gladbeck starten in die neue Saison. Die Termine für die Lokalderbys gegen den SV Gladbeck 13 stehen bereits fest.

Der Saisonauftakt hat es in sich: Am Dienstag, 26. November, spielen die Wasserballer des VfL Gladbeck in der Nordwestfalenliga wieder um Punkte. Und gleich am ersten Spieltag geht es für die Rot-Weißen gegen den Meister der vergangenen Saison.

Der SC Coesfeld ist zu Beginn der neuen Runde Gegner des VfL. Und weil der Kontrahent wieder als Favorit auf den Titelgewinn gehandelt wird, rechnen die Gladbecker in dieser Partie nicht mit Zählern. Wohl aber erwartet Trainer Christoph Wiechers, dass seine Mannschaft die Dinge umsetzt, die in der Wasserballpause und in Testspielen gegen Hagen einstudiert worden sind.

VfL Gladbeck und SV Gladbeck 13 treffen erstmals am 28. Februar 2020 aufeinander

Der VfL meldet zur neuen Spielzeit einen Zugang. Oder genauer: einen Rückkehrer. Denn in Dominik Schneider verstärkt ein Akteur die Roten, der nach sechs Jahren wieder für die Gladbecker ins Wasser steigt.

Auf zwei Spiele in der neuen Saison freuen sich Schneider und die VfLer schon jetzt - auch der SV 13 geht schließlich wieder in der Nordwestfalenliga auf Punktejagd. Und so kommt es erneut zum immergrünen Ortsduell. Die Termine für die Derbys stehen bereits fest: Erstmals treffen VfL und der SV 13 am 28. Februar des neuen Jahres in der Traglufthalle aufeinander. Am 29. Mai messen sich die beiden Gladbecker Mannschaften erneut - dann im Freibad.

Welches Saisonziel verfolgt eigentlich der VfL Gladbeck? Trainer Wiechers hat als Minimum das Erreichen des vorletzten Tabellenplatzes ausgegeben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben