Handball

VfL Gladbeck: A-Jugend kann auch in der Fremde gewinnen

Christopher Winkelmann avancierte in Soest mit elf Treffern zum besten Schützen der Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck. Die Gladbecker feierten ihren ersten Auswärtssieg.

Christopher Winkelmann avancierte in Soest mit elf Treffern zum besten Schützen der Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck. Die Gladbecker feierten ihren ersten Auswärtssieg.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Soest/Gladbeck.  Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck hat in der Oberliga ihren ersten Auswärtssieg gefeiert. In Soest wurde es am Ende sogar sehr deutlich.

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck kann auch in Fremde gewinnen. Im dritten Anlauf sicherte sich die Mannschaft der Trainer Kai Brockmann/Tobias Niehues in der Oberliga die ersten Auswärtspunkte. Kommentar Niehues nach dem 37:28 (16:13)-Erfolg beim Soester TV: „Dass dies bei unseren Quali-Freunden aus Soest passierte, tat der Stimmung nach dem Spiel keinen Abbruch.“

Anfangs sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. In der Abwehr standen die Gladbecker kompakt und sicher, vorne erlaubten sie sich aber immer wieder kleine Fehler, die die Hausherren mit Gegenstößen bestraften. So stand es nach 15 Minuten 6:6.

VfL Gladbeck setzt sich binnen acht Minuten von 24:21 auf 31:21 ab

Im weiteren Spielverlauf gelang es dem VfL, auf 10:7 (18.) davonzuziehen. Diesen Vorsprung gab das Team bis zur Halbzeitpause auch nicht mehr aus der Hand. Kai Brockmann: „In der Pause sprachen wir Kleinigkeiten an, die uns fehlten, um uns deutlicher abzusetzen.“

Soest ließ jedoch auch zu Beginn des zweiten Abschnitts nicht nach und gestaltete das Spiel weiter offen. Ab der 40. Minute aber zogen die Gladbecker an und setzten sich schließlich von 24:21 (40.) auf 31:21 (48.) ab. Damit war der Vergleich entschieden, die restliche Spielzeit nutzte der VfL, um noch ein, zwei Dinge, die im Training erarbeitet worden waren, unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren.

Der VfL Gladbeck stellt sich nun beim Letmather TV in Iserlohn vor

Am Sonntag, 10. November, geht es für die A-Jugend des VfL nach Iserlohn zum Letmather TV, gegen den es in der Qualifikation zur Bundesliga eine 23:26-Niederlage gegeben hatte .

VfL Gladbeck: Winkelmann (11), El Aidi (8), Blißenbach (6/2), van Kampen (4), Kirsten (3), Lastring (2), Benz, Kroese (je 1), Dronia (1/1), Sontowski, Diergardt, Dähmlow und im Tor Kleinemeier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben