Volleyball Verbandsliga

TV Gladbeck: Zweitvertretung steht an der Tabellenspitze

Der TV Gladbeck II hat auch das zweite Saisonspiel in der Verbandsliga gewonnen. In Wuppertal gab es einen 3:1-Erfolg für die Blau-Weißen.

Der TV Gladbeck II hat auch das zweite Saisonspiel in der Verbandsliga gewonnen. In Wuppertal gab es einen 3:1-Erfolg für die Blau-Weißen.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Wuppertal/Gladbeck.  Die Volleyballerinnen des TV Gladbeck II stehen in der Verbandsliga an der Spitze. Dabei war der Trainer in Wuppertal nicht völlig zufrieden.

Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg: Die Volleyballerinnen des TV Gladbeck II setzten sich in der Verbandsliga auch beim SV Bayer Wuppertal erfolgreich in Szene. Nach dem 3:1 (25:20, 22:25, 25:19, 25:21) im Bergischen Land stehen für die Mannschaft von Carsten Knoth und Britta Knoth nun sechs Punkte zu Buche.

Vor dem Trip nach Wuppertal hatte TVG-Trainer Carsten Knoth im Gespräch mit der WAZ das Spiel als richtungweisend bezeichnet. Darf man daher jetzt ableiten, dass sein Team vielleicht sogar ganz oben mitmischen kann? Knoth: „Unser primäres Ziel war und ist immer noch, nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.“

TV Gladbeck II lässt den SV Bayer Wuppertal immer wieder herankommen

Mit den sechs Zählern auf der Habenseite ist der TVG-Trainer selbstredend zufrieden, mit der Art und Weise, wie sein Team in Wuppertal zur Sache ging, war er es zumindest nicht 100-prozentig. „Spielfreude und Spritzigkeit fehlten ein wenig“, urteilte Knoth. Die Mannschaft habe in jedem Satz hoch geführt, dann aber stets nachgelassen. „Das ist ein bisschen ärgerlich“, sagte der Trainer, der Nele Ahmann lobte. Sie habe ihre Sache schon gegen Verberg gut gemacht.

Weiter geht’s für den TVG II in zwei Wochen. Am Sonntag, 27. September, empfangen sie Aufsteiger VC Eintracht Geldern II.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben