Volleyball

TV Gladbeck: Volleyballerinnen starten Charmeoffensive

So jubelte der TV Gladbeck in der vergangenen Saison nach wichtigen Punktgewinnen.

So jubelte der TV Gladbeck in der vergangenen Saison nach wichtigen Punktgewinnen.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  In der Frauenvolleyball-Oberliga empfängt der TV Gladbeck Aufsteiger Datteln. Der TVG will in der neuen Runde nicht nur erfolgreich spielen.

Die eine Mannschaft spielte vor zwei Saisons noch in der Zweiten Liga, die andere in der Landesliga. Nun treffen der TV Gladbeck und die DJK Sportfreunde Datteln zu einem Duell in der Frauenvolleyball-Oberliga aufeinander. An der Ausgangssituation gibt es nichts zu deuteln, der TVG ist Favorit. Waldemar Zaleski nimmt diese Rolle auch an. Der Trainer der Blau-Weißen möchte in der nun beginnenden Meisterschaftsrunde aber nicht nur erfolgreich spielen.

Nein, Waldemar Zaleski möchte auch wieder mehr Gladbeckerinnen und Gladbecker in die Artur-Schirrmacher-Halle locken. „Wir werden alles tun“, verspricht er, „um uns von unserer besten Seite zu präsentieren.“ Und zwar auch außerhalb des Felds, quasi mit einer Charmeoffensive. „Die Mädels und ich wollen einen ganz anderen Umgang mit den Fans pflegen, wir werden verstärkt auf sie zugehen.“

TV Gladbeck geht selbstbewusst in die Saison

„Von unserer besten Seite präsentieren“ - dazu zählt auch und vor allem der sportliche Erfolg. In den vergangenen beiden Jahren war die erste Mannschaft des TVG schließlich alles andere als erfolgreich. Nun soll es wieder aufwärts gehen. Das heißt aber nicht, dass das Team um Kapitänin Kim Smaniotto und der Trainer die Gegner unterschätzen werden. „Das“, betont Zaleski, „werden wir nicht tun.“

Ungeachtet dessen geht der TV Gladbeck selbstbewusst in die neue Saison. Den Auftaktgegner aus Datteln, der in die Oberliga durchmarschiert ist, bezwang der TVG am vergangenen Sonntag beim Turnier in der Artur-Schirrmacher-Halle noch mit 2:0. „Das ist für die Psyche gut“, sagt Zaleski, „aber wir wissen, dass die Sportfreunde nicht komplett waren.“

TV Gladbeck muss gegen Datteln Ellen Plonowski ersetzen

Datteln sei eine interessante Mannschaft, sagt Zaleski. Er sagt aber auch: „Wir verfügen über starke Qualitäten, mein Team hat sich in der Vorbereitung gut entwickelt, wobei dieser Prozess auf keinen Fall jetzt schon abgeschlossen ist.“

Personell kann Waldemar Zaleski anders als in der vergangenen Saison aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Ellen Plonowski muss beim ersten Saisonspiel passen. Den Part der Zuspielerin wird Sarah Bahn übernehmen. Zaleski: „Ich schätze Sarah sehr hoch ein.“

Los geht’s am Samstag, 21. September, um 19 Uhr

Ausgetragen wird das Oberliga-Spiel zwischen dem TV Gladbeck und der DJK Sportfreunde Datteln am Samstag, 21. September, um 19 Uhr in der Artur-Schirrmacher-Halle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben