Leichtathletik

TV Gladbeck meldet für die neue Saison zwei Zu- und Abgänge

Stephan Zenker hat im Trikot des TV Gladbeck in den vergangenen Jahren viele Erfolge gefeiert. Nun versucht das Kraftpaket sein sportliches Glück beim großen Nachbarn TV Wattenscheid 01.

Foto: Wolfgang Birkenstock

Stephan Zenker hat im Trikot des TV Gladbeck in den vergangenen Jahren viele Erfolge gefeiert. Nun versucht das Kraftpaket sein sportliches Glück beim großen Nachbarn TV Wattenscheid 01. Foto: Wolfgang Birkenstock

Gladbeck.   Das Personalkarussell dreht sich bei den Leichtathleten des TV Gladbeck. Die Blau-Weißen melden für die neue Saison zwei Zu- und zwei Abgänge.

Zwei Zugänge für die neue Saison meldet jetzt bereits die Leichtathletikabteilung des TV Gladbeck. Kira Lipperheide (bisher TB Rauxel) und Alfredo Schnabel (ART Düsseldorf) haben sich den Blau-Weißen angeschlossen. Abgänge gibt’s auch zu vermelden: Stephan Zenker und Katrin Schöne wechseln zum TV Wattenscheid 01.

Auf der Suche nach einer ambitionierten Sprinterin für die erfolgreiche U20-Staffel - Meike Gerlach darf in der neuen Saison altersbedingt nicht mehr in dieser Klasse starten - wurde der TVG im nahen Castrop-Rauxel fündig. Für Kira Lipperheide (Jg. 2000) steht eine 100m Bestzeit von 12,21 Sekunden zu Buche.

Kira Lipperheide trainiert bereits in Gladbeck

„Sie ist“, so Heiner Preute, Leiter der Leichtathletikabteilung im TV Gladbeck und Trainer, „aber auch schon mehrkämpferisch erfolgreich gewesen.“ Es sei daher durchaus möglich, dass Lipperheide im Frühjahr auch mal einen Siebenkampf bestreiten werde.

Andreas Sube, Lipperheides bisheriger Trainer, hat der talentierten Athletin bereits im vergangenen Sommer einen Vereinswechsel nahe gelegt, auch deshalb, weil er selbst kürzer treten will. Preute: „Wir haben schon immer einen guten Draht zu Sube gehabt und wir kannten Kira.“ Ergebnis: Lipperheide startet demnächst für den TV Gladbeck. „Seit etwas mehr als zwei Wochen trainiert sie nun schon bei uns“, so Preute.

Stephan Zenker hat viele Erfolge gefeiert

Der 26-jährige Alfredo Schnabel stammt aus Ecuador und ist kürzlich aus privaten Gründen von Düsseldorf nach Essen-Borbeck gezogen. Aus diesem Grund kehrt er seinem bisherigen Verein ART Düsseldorf den Rücken und schließt sich dem TV Gladbeck an. Wie Kira Lipperheide absolviert er bereits vor Ort seine Übungseinheiten. „Er hat gesagt, dass er noch nie zuvor so hart trainiert hat“, sagt Preute und lacht. Schnabels persönliche Bestleistung liegt bei 6,63 Metern. Er peilt nun die 7,00-Meter-Marke an.

In Stephan Zenker verlässt ein Urgestein den TV Gladbeck. Das Kraftpaket, das als Weitspringer mit Sätzen von 7,50m plus x und Mitglied diverser Sprintstaffeln viele Erfolge feiern konnte, startet demnächst für den TV Wattenscheid 01. Trainieren wird er dann in der Gruppe von Peter Schnabel. Auch Zenkers Partnerin Katrin Schöne hat sich dem TV 01 angeschlossen. Die Sprinterin, die nach einer starken Hallensaison infolge einer schweren Knieverletzung im vergangenen Sommer nicht an den Start gehen konnte, wird an der Wattenscheider Lohrheide unter der Regie von Andre Ernst trainieren.

Zenker und Schöne werden gebührend verabschiedet

„Sie gehen nicht im Streit“, betont Heiner Preute. Beweis: Anlässlich der traditionellen Ehrung herausragender Athleten am nächsten Freitag in der Artur-Schirrmacher-Halle werden Stephan Zenker und Katrin Schöne von Abteilungsleiter Preute selbstredend gebührend verabschiedet werden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik