Fußball Bezirksliga

SV Zweckel: So bewertet Schwers den bisherigen Saisonverlauf

Jan Schwers (li.) vom SV Zweckel stammt aus der eigenen Jugend. Inzwischen  gehört er längst zu den Stammspielern der ersten Mannschaft.

Jan Schwers (li.) vom SV Zweckel stammt aus der eigenen Jugend. Inzwischen gehört er längst zu den Stammspielern der ersten Mannschaft.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Der SV Zweckel belegt in der Bezirksliga 14 den vierten Platz. So bewertet Torjäger Jan Schwers das bisherige Abschneiden der Schwarz-Grünen.

Acht Spieltage sind in der Fußball-Bezirksliga 14 gespielt. Nun ruht der Ball wegen der Corona-Pandemie vorerst wieder. Die WAZ Gladbeck möchte die Zeit nutzen, um sich bei den Vereinen umzuhören und über den bisherigen Saisonverlauf zu reden. Dieses Mal haben wir uns mit Jan Schwers , den Torjäger des SV Zweckel , kurzgeschlossen, um über den erfolgreichen Saisonstart des ehemaligen Oberligisten zu sprechen und was vielleicht noch besser hätte laufen können.

Der Zweckeler Stürmer Jan Schwers hält sich fit so gut es gut

Regelmäßig joggen, Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht – so versucht sich Jan Schwers in der fußballfreien Zeit wenigstens ein wenig fit zu halten. „Mehr kann man zur Zeit leider auch nicht machen“, sagt der Zweckeler. Die Zwangspause der Kicker wird länger dauern, unter der Woche hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) seine Spieler bekanntlich bereits in die Winterpause geschickt.

Niemand wusste genau, wohin die Reise des SV Zweckel in dieser Saison gehen wird. Die vergangene Meisterschaftsrunde, welche wegen der Corona-Pandemie frühzeitig abgebrochen worden ist, beendete die Elf von Trainer Guido Naumann auf dem sechsten Tabellenplatz – nichts Halbes, nichts Ganzes, und doch positiv zu werten nach den Abstiegen der Vorjahre und der Zitterpartie um den Klassenerhalt in der Serie 2018/2019.

SV Zweckel hat in der Meisterschaft noch keine Niederlage kassiert

Ungeachtet dessen verpasste der Trainer im vergangenen Sommer seinem Team ein neues Gesicht. „Die Mannschaft erlebte einen kleinen Umbruch“, erklärt Schwers. Der Angreifer sagt: „Früh war klar, dass die Zugänge aus dem Team nicht mehr wegzudenken sind. Die Stimmung im Team ist verdammt gut.“ Was wohl auch auf die sportlichen Erfolge zurückzuführen ist, die das Team feiern konnte. Denn auch nach sieben absolvierten Spielen stehen die Zweckeler noch ohne jede Niederlage da. Schwers betont: „Selbst gegen den Tabellenführer TSG Dülmen, der bis zu unserem Spiel noch nicht einen Punkt abgegeben hatte, konnten wir einen Zähler holen.“

Dabei zeigen sich Jan Schwers und Co. als die Minimalisten der Bezirksliga 14: Die gewonnenen Spiele gingen jeweils mit 1:0 an die Zweckeler, darüber hinaus spielten sie zweimal 0:0-Unentschieden und je einmal 1:1 und 2:2. „Vielleicht wäre in dem einen oder anderen Spiel, welches Unentschieden ausging, mehr drin gewesen. Die kämpferische Leistung stimmte nämlich immer“, erklärt der Stürmer, der aus der eigenen Jugend stammt.

SV Zweckel feiert gegen den BV Rentfort den Derbysieg

Schwers sagt aber auch: „Es gibt keinen Grund, nicht zufrieden zu sein. Es hätte nicht viel besser laufen können. Wir holen konstant unsere Punkte und stehen auch verdient da, wo wir gerade stehen.“ Nämlich auf dem vierten Tabellenplatz. Und damit ist der SV Zweckel – auch durch den 1:0-Sieg Anfang Oktober im immergrünen Ortsderby gegen den BV Rentfort – zumindest vorerst wieder die Nummer eins Gladbeck.

Wie soll es für die Schwarz-Grünen weitergehen, wenn der Ball wieder rollen darf? Schwers, der nicht nur als Fußballer, sondern auch noch für die dritte Dartmannschaft in seinem Verein aktiv ist, beantwortet diese Frage folgendermaßen: „Ich glaube, dass wir die richtige Einstellung haben, um genau daran anzuknüpfen, wo wir aufgehört haben. Natürlich hätten wir unseren Lauf gerne fortgeführt, aber die aktuelle Situation betrifft ja alle Mannschaften und Spieler in sämtlichen Sportarten. Da müssen wir alle gemeinsam durch.“

Weitere aktuelle Artikel zum Gladbecker Amateurfußball:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben