Fußball

SV Zweckel: Der neue Torjäger schlägt gleich zweimal zu

Traf in seinem ersten Spiel für den SV Zweckel gleich zweimal: Alexander Tschalumjan.

Traf in seinem ersten Spiel für den SV Zweckel gleich zweimal: Alexander Tschalumjan.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen/Gladbeck.  Der SV Zweckel hat durch einen 3:0-Erfolg über Arminia Hassel die dritte Kreispokalrunde erreicht. Der neue Torjäger schlug gleich zweimal zu.

Der SV Zweckel hat die Pflichtaufgabe im Kreispokal gelöst und mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg bei Arminia Hassel die dritte Runde erreicht. Zum Matchwinner avancierte gleich der neue Torjäger.

Zugang Alexander Tschalumjan, der gestern in Hassel sein erstes Spiel für den SVZ absolvierte, schlug nämlich zweimal zu (37., 90’ +2) . Außerdem traf noch Omar Chamdine für Schwarz-Grün (75.). Zweckels Trainer Guido Naumann kommentierte: „Das war so ein typisches Kreispokalspiel auf roter Asche und bei Regen. Unser Motto lautete: Hinfahren, irgendwie gewinnen und wieder nach Hausse fahren.“

Alexander Tschalumjan hat in Zweckel erst fünf Trainingseinheiten absolviert

Mission erfüllt! Und was sagte Naumann über Alexander Tschalumjan? „Ich kenne ihn ja noch aus gemeinsamen Hülser Zeiten. Wenn Alex fit ist, ist er ein richtiger Torjäger. Er braucht jetzt schätzungsweise noch eineinhalb Monate.“ Bislang habe Tschalumjan in Zweckel erst fünf Einheiten absolviert.

Naumann verzichtete in Hassel auf die eine oder andere Stammkraft, beispielsweise auf den angeschlagenen Kutsal Türkel. Schließlich steht am Sonntag, 15. September, das Ligaspiel gegen Topfavorit FC Marl auf dem Programm.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben