Schwimmen

SV Gladbeck 13: Nachwuchsschwimmer gewinnen 37 Medaillen

Der Aufbaukader des SV Gladbeck 13: 1. Reihe von links: Nathanael Vogt, Luna Schäfer, Myrtha Vogt; 2. Reihe von links: Franziska Purat, Justus Vollmer, Jan Volmer, Pia Kleinhückelkoten; 3. Reihe von links: Nicole Buttler (Trainerin des Anschlusskader), Mia Brauckmann.

Der Aufbaukader des SV Gladbeck 13: 1. Reihe von links: Nathanael Vogt, Luna Schäfer, Myrtha Vogt; 2. Reihe von links: Franziska Purat, Justus Vollmer, Jan Volmer, Pia Kleinhückelkoten; 3. Reihe von links: Nicole Buttler (Trainerin des Anschlusskader), Mia Brauckmann.

Foto: SV Gladbeck 13

Münster/Gladbeck.  Bei den 21. Münsteraner Sprintertagen gewann der Schwimmnachwuchs des SV Gladbeck 13 37 Medaillen. Die erfolgreichste 13erin war die jüngste.

Siebenmal Gold, 15-mal Silber und 15-mal Bronze gewannen Gladbecker Schwimmer der SG Gladbeck/Recklinghausen bei den Münsteraner Sprintertagen. Die fanden wegen der Corona-Pandemie erstmals im Freibad Coburg in Münster statt.

Myrtha Vogel vom SV Gladbeck 13 sichert sich in Münster sechs erste Plätze

Die erfolgreichste Schwimmerin der 13er war zugleich ihre jüngste: Myrtha Vogt (Jg. 2012) sicherte sich nicht weniger als sechs erste Plätze (50, 100, 200 m Freistil, 100 m Brust, 200 m Rücken, 50 m Schmetterling). Auch ihr Bruder Nathanael (2010) überzeugte, er nahm drei Gold- (200 m Lagen, 100 m Schmetterling, 50 m Brust) und drei Silbermedaillen (50 m Rücken, 50 m Freistil, 200 m Brust) mit nach Hause.

Der achtjährige Jan Vollmer zeigte ebenfalls gute Form. Er schlug über 50, 100 und m 200 Freistil sowie über 100 und 200 m Rücken jeweils als Erster im Jahrgang 2012 an. Über 50 m Brust wurde er Zweiter. Sein Bruder Justus holte einmal Gold (100 m Schmetterling), zweimal Silber (200 m Lage, 200 m Rücken) und einmal Bronze (50 m Schmetterling).

Mia Brauckmann vom SV Gladbeck 13 gewinnt fünf Goldmedaillen

Mia Brauckmann (2011) schwamm über 50 m Brust, 50 und 100 m Schmetterling, 100 m Rücken und 200 m Lagen jeweils auf Rang eins. Über eine Silber- (200 m Rücken) und eine Bronzemedaille (100 m Rücken) freute sich Luna Schäfer (Jg. 2012).

Franziska Purat sicherte sich einen zweiten Platz über 200 m Brust im Jahrgang 2010. Pia Kleinhückelkoten (2011) freute sich über zwei zweite (100 m Freistil, 200 m Lagen) und fünf dritte Plätze (50, 200 m Freistil, 50, 100 m Schmetterling, 200 m Rücken).

Juliana Buttler siegt über 100 m Freistil in 1:06,97 Minuten

Aus dem Anschlusskader ging Juliana Buttler (2009) über 100 m Freistil (1:06,97 Min.), 200 m Lagen und 200 m Freistil an den Start. Sie siegte jeweils in ihrem Jahrgang. Jana Brauckmann sicherte sich einmal Silber (200 m Freistil) und zweimal Bronze (50, 100 m Brust). Zugang Linus Sotke holte drei erste Plätze (50, 100 m Brust, 200 m Freistil) und einen zweiten Rang über 100 Freistil. Berit Strube (200 m Lagen) und Frederike Purat (50 m Brust) nahmen jeweils eine Bronzemedaille mit nach Hause. Vianne DÁmico (2007) gewann über 200 m Freistil und 200 m Lagen.

Felix Kleinhückelkoten (2009) erschwamm sich eine Silbermedaille (50 m Brust) und zwei dritte Plätze (100 m Freistil, 100 m Brust). Ferdinand Böttner (2008) nahm einmal Silber (50 m Brust) und einmal Bronze (100 m Brust) mit.

Aus dem Leistungskader sicherte sich schließlich noch Linus Wessing (2005) über 200 m Freistil Platz drei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben