Schwimmen NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Masters

SV Gladbeck 13 gewinnt zehn Titel

Erfolgreich waren die Masters des SV 13 bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften in Oberhausen. Foto: Privat

Erfolgreich waren die Masters des SV 13 bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften in Oberhausen. Foto: Privat

Gladbeck. Die Masters-Schwimmer des SV 13 sammelten in Oberhausen bei den nordrhein-westfälischen Kurzbahnmeisterschaften nicht weniger als zehn Titel.

Vier erste Plätze sicherte sich Andreas Kaptur (AK 35), Matthias Uhlich (AK 25) gewann dreimal. Beide waren über 50 und 100 m Rücken sowie über 50 m Schmetterling nicht zu schlagen. Kaptur schlug über 50 und 100 m Rücken in 0:30,61 bzw. in 1:05,20 Min. sowie über 50 m Schmetterling in 0:27,05 Min. an. Außerdem holte er in 1:04,91 Min. Gold über 100 m Lagen. Uhlich erreichte das Ziel in 0:28,57 und 1:03,16 Min. sowie in 0:28,47 Minuten.

Erste Plätze belegten des Weiteren Oliver Spinner (AK 30), der über 50 m Brust in 0:32,09 Min. gewann, und Jens Bester (AK 30). Er benötigte über 100 m Brust 1:13,94 Minuten. Bester errang zudem noch zwei Bronzemedaillen - und zwar über 50 m Brust (0:33,37 Min.) und über 100 m Lagen (1:10,04 Min.).

Günter Uhlich (AK 55) landete dreimal auf dem zweiten Platz: über 100 m Brust (1:26,68 Min.), 100 m Lagen (1:20,28 Min.) und über 100 m Freistil (1:10,94 Min.).

Hubert Hermeler komplettierte das gute Abschneiden der 13-er mit einem dritten Platz über 100 m Brust (1:26,18 Min.).

Außerdem gewann die 4 x 50 m-Lagenstaffel in der AK 120 - 159 in der Besetzung Matthias Uhlich, Oliver Spinner, Andreas Kaptur und Kai Kraus in 1:53,07 Min. die Goldmedaille. In der AK 200 - 239 errang die 4 x 50 m-Lagenstaffel mit Jens Bester, Hubert Hermeler, Günter Uhlich und Herbert Bloch die Silbermedaille in 2:24,07 Minuten. In der gleichen Besetzung sicherte sich das Quartett über 4 x 50 m Freistil in 2:03,41 Min. noch die Bronzemedaille.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben