Fußball Bezirksliga

So will der BV Rentfort auch den SC Hassel bezwingen

Justin Kirstein hütete am ersten Spieltag der Fußball-Bezirksliga das Tor des BV Rentfort. Die Gladbecker gewannen mit 4:2. Nun kommt der SC Hassel an die Hegestraße.

Justin Kirstein hütete am ersten Spieltag der Fußball-Bezirksliga das Tor des BV Rentfort. Die Gladbecker gewannen mit 4:2. Nun kommt der SC Hassel an die Hegestraße.

Foto: Felix Hoffmann

Gladbeck.  Der BV Rentfort empfängt in der Fußball-Bezirksliga den SC Hassel. Der BVR-Trainer hat sehr genaue Vorstellungen, wie sein Team spielen soll.

Der BV Rentfort empfängt nach dem Derbysieg beim VfB Kirchhellen (4:2) den SC Hassel an der Hegestraße. In der Partie gegen die Gelsenkirchener wollen die Gastgeber wieder zu ihrem attraktiven Kombinationsfußball aus der Vorbereitung zurückfinden.

BV Rentfort hat den Anspruch, sein Spiel durchzubringen

„Wir müssen an das glauben, was wir tun. Dann können wir eine gute Saison spielen“, sagt BVR-Trainer Karsten Quante. Allerdings betont er sogleich, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alles perfekt laufen kann. Ungeachtet dessen haben die Rentforter den Anspruch, ihr eigenes Spiel durchzuziehen und sich nicht von dem Gegner aus der Ruhe bringen zu lassen.

„Wenn der SC Hassel es schafft, unsere Waffen zu entschärfen, müssen wir halt schauen, ob wir noch etwas in petto haben“, so Quante. Immerhin: In der Vorwoche gegen Kirchhellen haben seine Akteure bereits unter Beweis gestellt, dass sie in schwierigen Partien durchaus auch über den Kampf Spiele für sich entscheiden können.

BV Rentfort führt nach dem ersten Spieltag die Tabelle an

Durch den Derbysieg sind die Gladbecker der erste Spitzenreiter in dieser Saison. Doch der Tabellenplatz interessiert die Verantwortlichen zum jetzigen Zeitpunkt verständlicherweise nicht. Die Gäste aus Hassel reisen mit einem Unentschieden im Rücken nach Gladbeck. Bei dem Remis in der Vorwoche gegen den Aufsteiger Hessler 06 zeigten die Grün-Weißen indes keine überzeugende Vorstellung.

Drei Akteure des SC Hassel sind in Gladbeck sehr gut bekannt. Während Offensivspieler Haris Imsirovic vor zwei Jahren vom SV Zweckel in die Nachbarstadt wechselte, folgte ihm Innenverteidiger Mirac Öntürk in der vergangenen Sommertransferperiode. Beide Spieler verließen die Schwarz-Grünen als ehemalige Spielführer. Der Dritte im Bunde ist Justin Mingo, der allerdings nur kurz das Rentforter Trikot trug, ehe er sich schwer verletzte.

Rentforts Trainer Quante kann fast aus dem Vollen schöpfen

Beim Aufeinandertreffen mit dem einstigen Oberligisten aus Hassel kann Karsten Quante fast aus dem Vollen schöpfen. Allerdings möchte er sich vor dem Spiel nicht in die Karten gucken lassen, welche Akteure auflaufen. „Wir haben für Sonntag einen starken Kader“, erklärt der BVR-Übungsleiter lediglich.

Anstoß: Sonntag, 13. September, 15 Uhr, Hegestraße.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben