Schach-DM

SG Gladbeck empfängt die deutsche Blitzschach-Elite

Beim Blitzschach ist auch die Stoppuhr Gegner der Spieler. Die SG Gladbeck richtet am 8. Juni in der Stadthalle die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach aus.

Beim Blitzschach ist auch die Stoppuhr Gegner der Spieler. Die SG Gladbeck richtet am 8. Juni in der Stadthalle die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach aus.

Foto: Gregor Fischer / dpa

Gladbeck.  Einige der besten Schachspieler Deutschlands kommen am Samstag, 8. Juni, nach Gladbeck. In der Stadthalle wird die Blitzschach-DM ausgetragen.

Einige der besten Schachspieler Deutschlands kommen nach Gladbeck. Gesucht wird in der Mathias-Jakobs-Stadthalle der nationale Mannschaftsmeister im Blitzschach. 26 Teams nehmen teil, Gastgeber SG Gladbeck schickt auch eine Formation ins Titelrennen.

„Wir haben natürlich überhaupt keine Chance“, sagt Peter Kruse, der Vorsitzende der Schachgemeinschaft. Wer für die Lokalmatadoren antreten wird, konnte Kruse bei seinem Besuch der WAZ-Redaktion noch nicht sagen. Wohl aber, dass er selbst nicht antreten wird. „Ich blitze zwar gerne, aber ich muss mich bei den Titelkämpfen ja um die Organisation kümmern.“ Außerdem, fügt Kruse lächelnd an, „würden mich meine Kontrahenten nur verhauen.“ Das blüht allen Gladbeckern. Kruse über die Kräfteverhältnisse: „Stellen Sie sich im Fußball vor, Zweckel müsste gegen die Bayern oder Dortmund spielen.“

Titelkämpfe beginnen um 11 Uhr

Am Samstag, 8. Juni, um 11 Uhr beginnen an der Friedrichstraße die Titelkämpfe. Der Eintritt ist frei. Dass die Schachgesellschaft die DM ausrichten darf, liegt daran, dass sie anno 2019 wie die Stadt Gladbeck ihren 100. Geburtstag feiert. Geholfen haben dürfte aber auch, dass der Klub vor neun Jahren schon einmal Deutsche Meisterschaften - seinerzeit die Blitzschach-Titelkämpfe im Einzel - ausgerichtet hat. „Wir haben damals viel Lob bekommen“, erinnert sich Kruse an die DM 2010, die im Ratssaal über die Bühne ging.

Dieses Mal ermitteln 130 Denksportler aus 26 Vereinen in Gladbeck den Deutschen Mannschaftsmeister im Blitzschach. Als Titelverteidiger treten die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen in der Stadthalle an. Die Freunde des königlichen Spiels dürften ohne Wenn und Aber auf ihre Kosten kommen. „Erfahrungsgemäß nehmen an diesen Titelkämpfen etliche Großmeister und Internationale Meister teil“, betont Peter Kruse. Er war im vergangenen Jahr Zuschauer bei den Titelkämpfen in Solingen. Seinerzeit standen nicht weniger als 29 Großmeister und 34 Internationale Meister im Feld.

Schachgesellschaft hat einige Unterstützer gefunden

Die eine oder andere Partie wird sich Peter Kruse am Samstag anschauen. So viel Zeit muss - Organisation hin, Organisation her - sein. Schließlich ist der Vorsitzende der SG Gladbeck wie seine Mitstreiter ein leidenschaftlicher Schachspieler.

Weil das so ist, kümmerten sich Kruse & Co. in den vergangenen Wochen und Monaten um „ihre“ DM. Vor allem galt es, Unterstützer zu finden. Dabei war die Schachgesellschaft durchaus erfolgreich, sie holte die Stadt Gladbeck ins Boot und auch die Volksbank. Des Weiteren hilft der Schachversand Niggemann, der das Spielmaterial für die „Deutschen“ liefert. Konkret: 60 Bretter, 60 Figurensätze und 60 Uhren. „Die“, so Kruse, „stellt uns Niggemann kostenlos zur Verfügung.“

Die Gladbecker hoffen, dass die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach ähnlich erfolgreich verläuft wie die DM im Einzel vor neun Jahren. Damals konnte der Klub etliche Kiebitze im Ratssaal begrüßen. Und hinterher - siehe oben - gab’s viele nette Worte für die Schachgesellschaft.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben