Fußball Kreisliga A

Serie hält: Adler Ellinghorst sind mit Nullnummer zufrieden

Schmutzige Angelegenheit: Joe Bovenkerk und Adler Ellinghorst machten gegen Buer nicht das beste Spiel, mit dem Ergebnis war das Team aus Gladbeck aber zufrieden.

Schmutzige Angelegenheit: Joe Bovenkerk und Adler Ellinghorst machten gegen Buer nicht das beste Spiel, mit dem Ergebnis war das Team aus Gladbeck aber zufrieden.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Viel Gutes konnte Trainer André Marcussen nicht sagen über das Spiel in Gladbeck gegen SSV Buer II. Aber das war für die Adler okay.

Nullnummer im Kröger Park! Doch damit war Trainer Andre Marcussen zufrieden. Adler Ellinghorst ist nach dem 0:0 gegen die SSV Buer II seit sechs Spielen ungeschlagen, hat zehn Zähler. „Wir dürfen nicht abheben und müssen uns weiter auf das konzentrieren, was wir können und dann werden wir auch gegen Buer punkten“ – das hatte Trainer Marcussen vor dem Spiel gesagt. Am Ende wurde es ein Punkt.

„Es war kein gutes Spiel von uns und es hatte keiner den Sieg wirklich verdient“, fasste Marcussen die 90 Minuten zusammen. Die Hinrunde beenden die Adler auf dem letzten Platz, jedoch nur noch mit einem Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.

Marcussen meinte: „Die Mannschaft entwickelt sich und daran müssen wir nun weiter arbeiten.“

So haben sie gespielt:

Adler: Strate, Gubini, Fabri (52. Murrenhoff), Waschkewitz (80. Krüger), Konradi, Radtke (88. Wilhelmi), Lanouar, Beckmann, Keßen, Bovenkerk, S. Kämmler (61. B. Kämmler).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben