Fußball Kreispokal

Schwarz-Blau Gladbeck: Theis hat totalen Bock auf den Pokal

Mike Theis, Trainer des Fußball-B-Ligisten Schwarz-Blau Gladbeck, liebt Pokalspiele und nimmt den Wettbewerb auf Kreisebene daher ernst.

Mike Theis, Trainer des Fußball-B-Ligisten Schwarz-Blau Gladbeck, liebt Pokalspiele und nimmt den Wettbewerb auf Kreisebene daher ernst.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Sechs Fußballmannschaften aus Gladbeck sind im Kreispokal gefordert. Eine scheint ganz besonders motiviert: Schwarz-Blau um Trainer Mike Theis.

Sechs Gladbecker Fußballmannschaften sind in dieser Woche im Kreispokal-Wettbewerb gefordert. Eines dieser Teams ist ganz besonders heiß: B-Ligist Schwarz-Blau Gladbeck. Dessen Trainer Mike Theis betont im Gespräch mit der WAZ: „Ich habe totalen Bock auf den Pokal. Schon als Spieler habe ich im Pokal immer gerne gespielt.“

Wacker Gladbeck ist schon ausgeschieden

Zunächst einmal müssen am heutigen Dienstag (22. September) der SV Zweckel bei der DJK Schwarz-Weiß Gelsenkirchen-Süd und FSM Gladbeck beim VfB 09/13 Gelsenkirchen ran (beide 19 Uhr). Weiter geht’s am Mittwoch mit den Partien Schwarz-Blau Gladbeck gegen Schwarz-Weiß Buer-Bülse (19 Uhr), Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck gegen den FC Horst 59 und DJK TuS Rotthausen gegen den BV Rentfort (beide 19.30 Uhr). Noch einen Tag später stellt sich schließlich Adler Ellinghorst bei der SpVgg Westfalia Buer (19.30 Uhr) vor. Bereits ausgeschieden ist Wacker Gladbeck. Die Butendorfer kassierten bekanntlich in der vergangenen Woche eine 1:9-Packung gegen den FC Kickers Ückendorf.

Zurück zu Schwarz-Blau Gladbeck: Der ambitionierte B-Ligist trifft in der ersten Pokalrunde an der Roßheidestraße auf seinen Ligarivalen Buer-Bülse.

Zuletzt hat Schwarz-Blau Gladbeck zwei A-Ligisten rausgeworfen

Theis sagt: „Wir nehmen das ernst und wollen so weit wie möglich kommen.“ Es mache doch Spaß, höherklassige Mannschaften zu ärgern und sie vielleicht sogar aus dem Wettbewerb zu werfen.

In der vergangenen Saison glückte den Schwarz-Blauen das immerhin zweimal. Gegen die A-Ligisten Firtinaspor Gelsenkirchen (3:1) und SpVgg Westfalia Buer (1:0) behielten die Braucker jeweils die Oberhand. Und in der dritten Runde in der Begegnung mit der SpVgg Middelich-Resse, ebenfalls ein A-Ligist, fehlte nicht viel und die Braucker hätten im November des vergangenen Jahres auch diese Partie gewonnen. Erst im Elfmeterschießen kam für die Gladbecker das Aus.

Schwarz-Blau-Trainer Theis würde gerne mal gegen YEG Hassel spielen

Für Mike Theis besteht der Reiz des Pokal-Wettbewerbs unter anderem darin, vielleicht einmal auf ein Team wie YEG Hassel zu treffen, das ja in der Westfalenliga um Punkte spielt. „Auch der SC Hassel als Gegner wäre doch klasse“, so der erfahrene Trainer.

Gegen den SV Zweckel hätte Mike Theis vermutlich doch auch nichts einzuwenden, oder? Als die WAZ ihm diese Frage stellt, lacht Theis, der bekanntlich ja viele Jahre lang bei den Schwarz-Grünen im Nachwuchsbereich und schließlich auch die erste Mannschaft trainiert hat, erst einmal. Und dann antwortet er so: „Wir müssen erst einmal die erste Runde überstehen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben