Fußball

Schwarz-Blau Gladbeck kassiert im Kreispokal 1:13-Klatsche

Wolfgang Wittig von Schwarz-Blau Gladbeck nahm die 1:13-Pokalniederlage der Frauenmannschaft gegen Fortuna Herne gelassen hin.

Wolfgang Wittig von Schwarz-Blau Gladbeck nahm die 1:13-Pokalniederlage der Frauenmannschaft gegen Fortuna Herne gelassen hin.

Foto: Robin Droste / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Fußballfrauen von Schwarz-Blau Gladbeck haben im Kreispokal gegen Fortuna Herne eine 1:13-Klatsche kassiert. Wolfgang Wittig nahm’s gelassen.

Chancenlos blieben die Fußballfrauen von Schwarz-Blau Gladbeck in der ersten Runde des Kreispokals: Die Brauckerinnen, die in der Kreisliga B um Punkte kämpfen, kassierten am Hartmannshof gegen den Bezirksligisten SV Fortuna Herne eine deutliche 1:13 (0:4)-Niederlage.

„Am Ende ist das Ergebnis ein bisschen hoch ausgefallen“, sagte Wolfgang Wittig, Sprecher von Schwarz-Blau Gladbeck. „Unsere Spielerinnen sind irgendwann aus nachvollziehbaren Gründen nicht mehr so energisch in die Zweikämpfe gegangen.“

Lisa-Marie Schumacher erzielt für Schwarz-Blau Gladbeck den Ehrentreffer

Für den Außenseiter fing das Spiel schon schlecht an. Nach 15 Minuten musste Trainerin Daniela Lechner für die verletzte Nadine Jaschkowitz Rama Adul Hafiz einwechseln. Die Gladbeckerinnen verkauften sich ungeachtet dessen weiterhin teuer und lagen nach der ersten Halbzeit „nur“ mit 0:4 zurück.

Nach dem Seitenwechsel glückte Lisa-Marie Schumacher der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6 (51.). Danach jedoch leisteten die Schwarz-Blauen kaum noch Gegenwehr.

In der Liga stellt sich Schwarz-Blau Gladbeck nun bei BW Baukau fort

In der Liga geht’s für das Team aus Brauck am Sonntag, 22. September, weiter mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Baukau. Los geht’s um 17 Uhr. Die Hernerinnen belegen aktuell den dritten Tabellenplatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben