Fußball Kreisliga B1

Preußen Gladbeck II: Schiri pfeift Spiel in Hassel nicht an

Die zweite Mannschaft von Preußen Gladbeck um Trainer Didi Schachtschneider hätte gar nicht nach Gelsenkirchen anreisen müssen. Das Spiel bei YEG Hassel II ist nämlich ausgefallen.

Die zweite Mannschaft von Preußen Gladbeck um Trainer Didi Schachtschneider hätte gar nicht nach Gelsenkirchen anreisen müssen. Das Spiel bei YEG Hassel II ist nämlich ausgefallen.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen/Gladbeck.  Das Kreisliga-B-Spiel zwischen YEG Hassel II und Preußen Gladbeck II ist ausgefallen. Warum der Schiedsrichter den Kick nicht angepfiffen hat.

Das Spiel in der Kreisliga B1 zwischen der Drittvertretung von YEG Hassel und Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck II ist ausgefallen. Zwar standen am Sonntagmorgen - die Partie sollte um 11 Uhr auf dem Hartplatz an der Lüttinghofstraße in Gelsenkirchen angepfiffen werden - beide Mannschaften bereit, doch Schiedsrichter Giovanni Militello pfiff nicht an. Begründung: Die Gastgeber hatten den Platz nicht abgekreidet.

Preußen Gladbeck II fährt unverrichteter Dinge wieder nach Hause

So musste das Team der Gladbecker unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren. Die Schwarz-Gelben um das Trainergespann Daniel Olczyk/Didi Schachtschneider hätten gerne in Hassel gespielt, schließlich waren sie nach der 2:5-Heimpleite am ersten Spieltag gegen den SV Hansa Scholven auf Wiedergutmachung aus.

Weiter geht’s für die Reserve von Schwarz-Gelb Preußen jetzt am Sonntag, 20. September, mit der Partie gegen Teutonia Schalke II. Anstoß auf dem Jahnplatz an der Konrad-Adenauer-Allee ist um 13 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben