Handball

Kreispokal: VfL Gladbeck 2 und TV Gladbeck Runde weiter

Jan Schmiemann steuerte zum Erfolg des VfL Gladbeck 2 im Kreispokal sechs Treffer bei.

Foto: O. Mengedoht/Archiv

Jan Schmiemann steuerte zum Erfolg des VfL Gladbeck 2 im Kreispokal sechs Treffer bei. Foto: O. Mengedoht/Archiv

Gladbeck.   Im Pokalwettbewerb des Handballkreises haben der VfL Gladbeck 2 und der TV Gladbeck jeweils die dritte Runde erreicht. Der VfL siegte locker.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der VfL Gladbeck 2 und der TV Gladbeck haben im Kreispokal-Wettbewerb jeweils die dritte Runde erreicht.

Der TV Gladbeck, der zuletzt in der Bezirksliga zwei mal leer ausgegangen sind, setzte sich bei SuS Olfen mit 22:18 (11:10) durch. Bester Schütze des siegreichen Teams war Danny Plattner mit 8/2 Treffern. Außerdem erfolgreich waren Maurice Klever (6), Marius Barz (3), Dorian Roetinger (2), Ralph Willam (2) und Marcel Junker (1).

Schölich erzielt für den VfL Gladbeck 2 sieben Tore

Auch der VfL Gladbeck 2 hat sich für die dritte Pokalrunde qualifiziert - durch einen deutlichen 39:24 (20:12)-Erfolg beim Waltroper HV. Für die Auswahl um Trainer Heiko Brandes trafen Moritz Schölich (7), Jan Schmiemann (6), Nick Kalhöfer (4), Alexander Kramer (4), Tim Scherz (4), Hendrik Alkemper (3), Mats Diergardt (3), Lukas Scheffczyk (2) und Pascal Giesbert (1).

Ebenfalls in die dritte Runde eingezogen sind die SG Suderwich (34:26 bei TB Beckhausen) und Handball Ruhrbogen Hattingen (28:26 gegen den SV Teutonia Riemke 2).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik