Fußball Kreisliga B

Kreisler trifft, Preußen und Wacker verlieren Anschluss

Stolz auf Tabellenplatz zwei – aber noch nicht zufrieden. „Das ist eine schöne Momentaufnahme, mehr nicht“, meint Karl Englich vom SV Zweckel.

Stolz auf Tabellenplatz zwei – aber noch nicht zufrieden. „Das ist eine schöne Momentaufnahme, mehr nicht“, meint Karl Englich vom SV Zweckel.

Foto: Lutz von Staegmann / Funke Foto Services

Gelsenkirchen / Gladbeck.  Aus dem Verfolger-Quintett aus Gladbeck wird ein Trio in der Kreisliga B, angeführt vom Vize-Herbstmeister Zweckel II. Der Spieltag im Überblick.

Die Verfolger von Schwarz-Weiß Buer-Bülse an der Spitze der Kreisliga B werden weniger: Während die Bülser 6:0 Sonntag bei FSM Gladbeck II gewannen, haben Preußen Gladbeck II und Wacker den Anschluss nun komplett verloren.

Preußen II nicht clever genug

Es war kein gutes Spiel von der zweiten Mannschaft von Preußen Gladbeck gegen Eintracht Erle II. „Wir haben das Tor einfach nicht getroffen, die Erler waren cleverer“, erklärte Trainer Didi Schachtschneider nach dem Spiel, das 2:4 verloren ging. Nachdem die Gladbecker bereits 0:2 hinten lagen (26./35.) verkürzten die Schwarz-Gelben durch ein Eigentor der Erler.

Kurz nach dem Pausentee konnte Gzim Alitjaha ausgleichen, doch Erle nutzte seine Chancen. „Ich mache meiner Mannschaft aber keinen Vorwurf, wir sind voll im Soll“, so Schachtschneider hinterher.

Kreisler trifft immer weiter

Er trifft und trifft und trifft: Beim 5:0-Auswärtssieg über Hansa Scholven schoss Sven Kreisler die Saisontore 19, 20 und 21 für den BV Rentfort III und schob sich damit auf Rang zwei der Torjägerliste vor. Steffen Helten traf früh zum 1:0, danach verpasste der BVR die Vorentscheidung schon in Halbzeit eins. „Das einzige Manko war die Chancenverwertung. Wir müssen zur Pause schon drei oder vier Tore geschossen haben“, erklärte Trainer Daniel Griese.

Das machte man in Halbzeit zwei besser: Kreisler erhöhte, ehe Fabian Krämer den Sack zumachte. Den Schlusspunkt setze Kreisler mit einem Doppelpack und gewann damit wiedermal eine Wette gegen Betreuer Christoph Stelmach.

SVZ freut sich über Platz zwei

Der SV Zweckel II beendet die Hinrunde als Vize-Herbstmeister. „Das ist eine schöne Momentaufnahme, abgerechnet wird aber am Schluss“, sagt Trainer Karl Englich, dessen Team gegen SV Horst 08 III mit 5:2 gewinnen konnte. „Nach zwei zäheren Spielen haben wir endlich wieder Fußball gespielt“, so der Trainer. Horst ging zwar in Führung, doch Tim Schmidt und Vladimir Schwanke drehten das Spiel (18./27.).

Nach dem Ausgleich der Horster (50.) sorgten Schwanke, Tiska und erneut Schwanke für den Endstand.

Wacker steckt weiter im Loch

„Wir müssen aus diesem Loch herauskommen“, sagte Ahmet Fidan nach der erneuten Niederlage für Wacker Gladbeck. Gegen die Sportfreunde Bulmke setzte es ein 2:5 und das, obwohl die Gladbecker bis zur 59. Minute führten. Mit 0:1 ging es in die Pause, ehe Rabie Semmou und Yusuf Fidan das Spiel drehten.

„Danach haben wir den Faden verloren und nach dem 2:2 komplett offen gemacht. Dann fielen Tore am laufenden Band“, ärgerte sich Fidan.

Schwarz-Blau beweist Moral

Beim VfB Kirchhellen III gewann Schwarz-Blau Gladbeck trotz 0:2-Rückstand nach 17 Minuten mit 5:2. Zum Mann des Spiels avancierte Florian Simon, der drei Tore zum Sieg bei steuerte. Simon, Burak Reimschüssel und Azedin Simmou drehten den 0:2-Rückstand noch in der ersten Hälfte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Simon per Doppelpack zum 5:2. Damit bleiben die Schwarz-Blauen in Schlagdistanz zum Relegationsplatz. Bülse ist mit neun Punkten Vorsprung jedoch weit weg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben