Serie: Mein Verein

Kanu-Freunde Wiking Gladbeck schreiben Familiensport groß

Spektakulär: Tim Bremer von den Kanu-Freunden Wiking im Wettkampf.

Spektakulär: Tim Bremer von den Kanu-Freunden Wiking im Wettkampf.

Foto: Kanu-Freunde Wiking Gladbeck

Gladbeck.   In der WAZ-Serie „Mein Verein“ stellen wir Gladbecker Sportklubs vor. Im ersten Teil präsentieren wir die Kanu-Freunde Wiking Gladbeck.

In Gladbeck wird Fußball gespielt, Hand-, Basket- und auch Wasserball. Es gibt Leichtathleten, Schwimmer, Kanuten und Kampfsportler. Und, und, und. In unserer Serie „Mein Verein“ stellen wir ab sofort Gladbecker Sportvereine vor. Oder vielmehr: Wir lassen sie vorstellen. Im ersten Teil präsentiert Thorsten Bremer, Vorsitzender der Kanu-Freunde Wiking Gladbeck, „seinen“ Verein.

Wer ist Mitglied bei den Kanu-Freunden? Frauen und Männer? Kinder und Erwachsene? Sucht Ihr Klub noch Aktive? Falls ja, in welchen Altersklassen?

Wir haben aktuell 120 Mitglieder in aller Altersklassen und jeglichen Geschlechts. Neue Mitglieder sind natürlich immer gerne gesehen. Da der Kanusport Familiensport ist, kann man ihn in allen Altersklassen betreiben.

Wandersportler sind auf der Lippe unterwegs

Wie oft wird trainiert? Und wie oft muss man trainieren, um „gut“ zu werden?

Kanusport ist vorrangig Freizeit- und Familiensport, deshalb kann man diesen auch gut betreiben, wenn man keinen Wettkampfsport betreiben möchte. Da gibt es zum einen den Kanu-Wandersport, welcher hauptsächlich auf der Lippe, unserem „Haus-Fluss“, ausgeübt wird. Dann betreiben wir auch noch Kanu-Wildwasser. Dies wird vorrangig in den Alpen in den Ferien ausgeübt. Als Leistungssport üben wir Kanu-Slalom aus. Da haben wir eine Nachwuchstruppe von ca. zehn Schülern, welche ein- bis zweimal die Woche trainiert. Im Bereich Hochleistungssport bzw. um in der nationalen Spitze mitzufahren, muss man ähnlich oft trainieren wie in allen anderen Sportarten auch. Im Schüler-Bereich vielleicht dreimal die Woche und je älter man wird, desto öfter muss man trainieren. Tim Bremer z. B. trainiert in der Vorbereitungszeit im Winter bis zu zehn Einheiten in der Woche.

Wann und wo trainieren die Kanu-Freunde Wiking?

Im Sommerhalbjahr führen wir ausschließlich Wassertraining durch und zwar auf unserer Trainingsstrecke auf der Lippe in Höhe der A31 Brücke in Dorsten-Östrich. Im Winterhalbjahr findet am Wochenende Ausdauertraining auf dem Kanal statt sowie Krafttraining in der Halle. Darüber hinaus bieten wir von Oktober bis April Kenterrollentraining an. Da ist es unsicher, wie es weitergeht, weil dies im Lehrschwimmbecken der Willy-Brandt-Schule stattfindet, welches ja bekanntermaßen abgerissen wird. Uns wurde zwar versichert, dass wir einen Ersatz angeboten bekommen, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob wir da auch Boote nutzen können (was natürlich unbedingte Voraussetzung ist).

Tim Bremer ist das Aushängeschild der Kanu-Freunde

Bieten die Kanu-Freunde Wiking zum Beispiel für Kinder und/oder Jugendliche auch nichtsportliche Aktivitäten wie Ferienfreizeiten an?

In der Jugendabteilung gibt es auch andere Termine, z. B. Wasserski, Klettergarten, gemeinsamer Besuch Warner-Park. Darüber hinaus gibt es Ostern eine gemeinsame Fahrt an die Ardeche sowie in den Sommerferien eine Wildwassertour (mit Klettern, Wandern, etc.) in die Alpen.

Gibt oder gab es in Ihrem Verein sportliche Aushängeschilder?

Unser aktuelles sportliches Aushängeschild ist natürlich Tim Bremer als Mitglied der U18-Nationalmannschaft und mehrfacher Deutscher und Westdeutscher Meister. Darüber hinaus sind wir auch im Bereich der Altersklasse mit Denise Hancke vertreten, letztes Jahr Deutsche Meisterin der Altersklasse A. In den letzten Jahrzehnten hatten wir immer Sportler/innen, welche in der deutschen Spitze mitgefahren sind. Ganz aktuell haben wir einen prominenten Neuzugang, nämlich Michael Seibert (da sein ältester Sohn Joseph bei uns Wettkämpfe fährt). Er war früher jahrelang Mitglied der deutschen A-Nationalmannschaft, danach Bundestrainer u. a. von Holland, Österreich und Deutschland.

>>>>>> DER KURZE DRAHT ZU DEN KANU-FREUNDEN

Ansprechpartner ist der Vorsitzende Thorsten Bremer. Er ist zu erreichen unter Tel. 01525/ 8297453 oder per E-Mail an thorsten_bremer@yahoo.de. Info finden sich zudem unter www.kanufreunde-wiking.de sowie auf Facebook unter Kanu-Freunde Wiking Gladbeck.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben