Tischtennis

Jugend von GW Schultendorf erkämpft sich einen Punkt

Alexander Knigge von GW Schultendorf gewann im Spiel gegen den Tabellenfünften TTF Bönen zwei Einzel.

Alexander Knigge von GW Schultendorf gewann im Spiel gegen den Tabellenfünften TTF Bönen zwei Einzel.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Jugendmannschaft des TTV GW Schultendorf trat in der Tischtennis-NRW-Liga gleich zweimal an die Tische. Ein Punkt sprang dabei heraus.

Die Jugendmannschaft des TTV GW Schultendorf musste in der Tischtennis-NRW-Liga gleich zweimal an die Tische. Ein Punkt sprang dabei für die Gladbecker heraus.

Zunächst ging es zum Nachholspiel bei Spitzenreiter TuS Holzen-Sommerberg. Im Dortmunder Norden blieben die Schultendorfer chancenlos. Mit 0:8 kassierten sie die Höchststrafe. GWS-Trainer Fabian Brinks sagte: „Obwohl der eine oder andere Punkt durchaus in Reichweite war, ging die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Grün-Weiß Schultendorf trotzt dem Tabellenfünften ein Remis ab

Anschließend war der Tabellenfünfte TTF Bönen zu Gast an der Woorthstraße. Eine spannende Partie endete nach dreieinhalb Stunden mit einem leistungsgerechten 7:7-Unentschieden. Auch die Sätze gingen mit 27:27 unentschieden aus.

Lediglich nach Bällen hatte GWS mit 524:509 gewonnen. Dabei steuerten alle vier Schultendorfer Punkte bei: Niklas Lobitz und René Bloch im Doppel, Lobitz 2, Bloch, Alex Knigge 2 und Lennart Helbing.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben