Badminton Regionalliga

Heimpremiere für den Gladbecker FC gegen Ostenland

Philippe Craul trifft mit Gladbeck auf Ostenland.

Philippe Craul trifft mit Gladbeck auf Ostenland.

Foto: Andreas Hofmann / WAZ

Gladbeck.  Nach einem Sieg aus drei Spielen will der Gladbecker FC am Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht unbedingt wieder doppelt punkten.

Vierter Spieltag für den Gladbecker FC in der Regionalliga – und mit Tabellenschlusslicht SC BW Ostenland kommt ein Gegner, den der Tabellenfünfte schlagen muss.

Einen Sieg und zwei Niederlagen haben Mirko Brüning, Philippe Craul, Sarah Bergedick und Co. bisher vorzuweisen. Zum Saisonstart gelang beim BC Hohenlimburg ein souveränes 6:2, darauf folgten zwei deutliche Niederlagen. Zunächst ein 1:7 beim 1. BV Mülheim III, danach ein 2:6 bei der SpVgg. Sterkrade-Nord. Nun steht in der Sporthalle Brauck das erste Heimspiel der Saison an (So., 12 Uhr).

Ostenland spielt um den Klassenerhalt

Gegner ist das Tabellenschlusslicht, das seine zweite Saison in der dritthöchsten deutschen Spielklasse bestreitet. Den Abgang von Fabian Disic hat das Team aus Delbrück mit Mike Augustine Gnanagunaratnam (Hövelhof) und dem Jugend-Nationalspieler und Deutschen Einzelmeister U15 Karim Krehemeier (Steinheim) kompensiert.

„Die Saison wird auch aufgrund der starken Aufsteiger aus Mülheim und Langenfeld für uns um einiges schwerer als die vorherige. Der Klassenerhalt ist und bleibt das ausgegeben Ziel“, lässt sich Sportwart Tim Fischbach auf der vereinseigenen Homepage zitieren. Noch ist Ostenland sieglos – geht es nach den Gladbeckern, bleibt das auch so.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben