Profigolf

Gladbeckerin Caroline Masson darf wieder im Solheim-Cup ran

Caroline Masson nimmt bereits zum vierten Male als Mitglied des Team Europe am Solheim Cup teil.

Caroline Masson nimmt bereits zum vierten Male als Mitglied des Team Europe am Solheim Cup teil.

Foto: tim Ireland / dpa

Gladbeck.  Caroline Masson, Profigolferin aus Gladbeck, steht erneut im europäischen Aufgebot für den Solheim Cup. Sie ist die einzige Deutsche im Team.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gladbecker Profigolferin Caroline Masson darf erneut im Team Europe am Solheim Cup teilnehmen. Ausschlaggebend war, dass die 30-Jährige in der Top 50 der Welt vertreten ist.

Der Solheim Cup gilt als der Höhepunkt des Damengolfs, denn es treten die besten Spielerinnen aus Europa und den USA gegeneinander an. 1990 wurde das Event erstmals ausgetragen. In diesem Jahr findet es vom 9. bis zum 15. September im schottischen Gleneagles statt. Masson ist die einzige Deutsche im Team Europe.

2013 gewinnt das Team Europe mit Masson in den USA den Solheim Cup

Die Gladbeckerin ist nach 2013, 2015 und 2017 zum vierten Male in Folge beim Solheim Cup dabei. Das hat vor ihr noch keine deutsche Proette geschafft. Anno 2013 gewann Masson mit der europäischen Mannschaft den Cup.

Das war ein historischer Erfolg, weil niemals zuvor eine europäische Mannschaft bei dem prestigeträchtigen Wettbewerb in den USA gewonnen hatte.

Und noch nie hatte eine Auswahl des „Alten Kontinents“ das US-Team so hoch geschlagen (18:10) wie die mit Masson vor sechs Jahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben