Profiboxen

Gladbecker Profiboxer Simmou kämpft um den DM-Titel

Am 7. November steigt Salahadin Simmou wieder in den Ring. Dann kämpft der Profiboxer aus Gladbeck in Bruchsal um den vakanten DM-Titel nach BDB-Version im Superweltergewicht. Sein Gegner ist Slawa Spomer aus Heilbronn.

Am 7. November steigt Salahadin Simmou wieder in den Ring. Dann kämpft der Profiboxer aus Gladbeck in Bruchsal um den vakanten DM-Titel nach BDB-Version im Superweltergewicht. Sein Gegner ist Slawa Spomer aus Heilbronn.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Profiboxer Salahadin Simmou kämpft um den DM-Titel nach BDB-Version. Auf den Gladbecker Europameister wartet der härteste Fight seiner Karriere.

Er steigt bald wieder in den Ring: Profiboxer Salahadin Simmou, amtierender WBU-Europameister aus Gladbeck, kämpft Anfang November im baden-württembergischen Bruchsal um den deutschen Titel im Superweltergewicht nach Version des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). „Ich bin bereit“, sagt Salahadin Simmou.

Salahadin Simmou kämpft in Bruchsal gegen Slawa Spomer

Auf den 24 Jahre jungen Gladbecker wartet der bislang wohl härteste Fight seiner Karriere. Das liegt zum einen am Gegner und zum anderen an der Tatsache, dass Simmou insgesamt nur knapp vier Wochen Zeit hat, um sich auf den Kampf um die DM-Krone vorzubereiten. Tag X, das ist für ihn der Samstag, 7. November, sein Kontrahent heißt Slawa Spomer.

Slawa Spomer ist 27 Jahre alt und stammt aus Heilbronn. Elf Profikämpfe hat er bislang bestritten und alle elf gewonnen, sieben davon durch Knockout. Zuletzt bezwang er im vergangenen August Krisztian Santa aus Ungarn. Auf seiner Facebookseite kündigt Spomer an: „Am 07.11 schnappen wir uns den Titel Leute.“

Seit etwas mehr als einer Woche befindet sich Simmou in der Vorbereitung

Erst seit etwas mehr als einer Woche bereitet sich Salahadin Simmou intensiv auf den Kampf gegen Spomer vor. Optimal ist das sicher nicht. „Aber wir wollten uns diese Chance nicht entgehen lassen“, sagt Azedin Simmou, Coach, Vorsitzender der Boxfreunde Gladbeck und Onkel des Champions.

Der sagt: „Das ist für mich eine riesen Chance zu zeigen, dass ich auch oben mitboxen kann. Und natürlich auch eine riesen Chance, den deutschen Titel im BDB zu gewinnen.“ Auch wenn er nicht viel Zeit für seine Vorbereitung habe, stelle er sich dieser Aufgabe.

Salahadin Simmou arbeitet mit Fitness-Guru Sven Linnemann zusammen

Um schnell topfit zu werden, arbeitet Salahadin Simmou mit Sven Linnemann zusammen. Der war selbst ein erfolgreicher Kampfsportler (2005 Taekwondo-Vizeeuropameister) und ist inzwischen ein ausgewiesener Fitness-Guru. Linnemann kümmerte sich in der Vergangenheit beispielsweise um Fußballstars wie Leroy Sané, Sead Kolasinac, Julian Draxler oder Matthias Ginter. Aktuell steht er als Athletiktrainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen unter Vertrag.

Fest steht, dass der Kampf zwischen Salahadin Simmou und Slawa Spomer in Bruchsal um den vakanten DM-Titel infolge der Corona-Pandemie vor leeren Rängen ausgetragen werden muss. Ob es eine Live-Übertragung im Internet geben wird, ist dagegen noch offen.

Salahadin Simmou hat zuletzt den EM-Titel nach WBU-Version gewonnen

Für Salahadin Simmou, der seit rund vier Jahren Berufsboxer ist, stehen bislang neun Profikämpfe zu Buche. Er konnte sie allesamt zu seinen Gunsten und sechs davon durch K. O. entscheiden. Zuletzt ist er am 16. Februar 2020 in Erscheinung getreten. In seiner Heimatstadt gewann Simmou seinerzeit den Kampf um den Europameisterschaftstitel nach Version der WBU gegen Zaza Amiridze.

Mehr aktuelle Sportnachrichten aus Gladbeck:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben