Fußball

„Fußballgott“ Dennis Grüger kehrt zum SV Zweckel zurück

Dennis Grüger ist an die Dorstener Straße nach Zweckel zurückgekehrt. Der Ex-Keeper, der einst für den SVZ in der Oberliga zwischen den Pfosten stand, wird seine Nachfolger trainieren.

Dennis Grüger ist an die Dorstener Straße nach Zweckel zurückgekehrt. Der Ex-Keeper, der einst für den SVZ in der Oberliga zwischen den Pfosten stand, wird seine Nachfolger trainieren.

Foto: Thorsten Tillmann

Gladbeck.  Vor dem Spiel gegen den FC Marl hat der SV Zweckel Dennis Grüger verpflichtet. In welcher Funktion der Rückkehrer beim SVZ tätig sein wird.

Nach dem Sieg unter der Woche im Kreispokal gegen den B-Ligisten Arminia Hassel erwartet den SV Zweckel am Sonntag, 15. September, ein ganzes anderes Kaliber. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit FC Marl wird am Sonntag um 15 Uhr an der Dorstener Straße gastieren. „Das Spiel kommt zur falschen Zeit. Die Jungs sind momentan ziemlich müde“ sagte SVZ-Trainer Guido Naumann.

Ungeachtet dessen wollen die Gladbecker ihrem Gegner alles abverlangen. Dafür müssen aber laut der Aussage des Trainers die Einstellung und der Willen seines Teams stimmen. Allerdings geht die Naumann-Elf ohne Druck in das Heimspiel. Denn nach dem gelungenen Saisonstart haben die Zweckeler nach vier Spieltagen sieben Punkte auf ihrem Konto und belegen damit den siebten Platz.

FC Marl ist die Topmannschaft der Bezirksliga 9

Besonders der 4:0-Kantersieg aus der Vorwoche bei der SG Suderwich brachte den Schwarz-Grünen das nötige Selbstvertrauen. Ob das alleine reicht, um eine Mannschaft wie den FC Marl zu besiegen, ist jedoch fraglich. Der Spitzenreiter, der etliche Spieler mit Oberligaerfahrung in seinen Reihen hat, ist in dieser Saison der Aufstiegsfavorit Nummer eins. Alleine Torjäger Yannick Goecke hat nach fünf Spieltagen bereits zehn Tore geschossen. Doch der Angreifer ist nicht der einzige, der weiß, wo das Tor steht: Die Marler schossen bislang im Schnitt mehr als fünf Tore pro Spiel.

„Die haben schon ein paar Jungs dabei, die abgehen“, so der Zweckeler Trainer. Auch Naumann muss anerkennen, dass der FC Marl weitaus stärker einzuschätzen ist als die bisherigen Gegner. Was die Aufgabe für seine Mannschaft noch schwieriger macht, ist der Ausfall der zwei Leistungsträger Jan Schwers und Kutsal Türkel. Während der Kapitän mit muskulären Problemen zu kämpfen hat, fällt der beste Torschütze der Gladbecker, Schwers, weiterhin mit einer Kapselverletzung aus. Für den Angreifer wird wohl Alexander Tschalumjan spielen, der bei seinem Debüt am Mittwoch in Hassel gleich zwei Tore erzielen konnte.

Grüger trainiert die Torhüter und soll für gute Stimmung sorgen

Neben der Verpflichtung des Armeniers freut sich Naumann auch über die von Dennis Grüger. Der Torhüter, der zu Oberligazeiten für den SVZ zwischen den Pfosten stand und von den Fans als „Fußballgott“ gefeiert wurde, wird allerdings vorerst nur das Torwarttraining übernehmen. „Er ist dafür da, die Jungen zu führen und eine gute Stimmung in die Kabine zu bringen“, sagte Naumann.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben