Fußball

Für den BV Rentfort II kommt es erneut knüppeldick

Valton Mehmeti (re.) fällt im Spiel des BV Rentfort II bei SuS Beckhausen aus.

Valton Mehmeti (re.) fällt im Spiel des BV Rentfort II bei SuS Beckhausen aus.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Für den BV Rentfort II kommt es erneut knüppeldick. Nach den Spielen gegen FSM Gladbeck und SG Preußen Gladbeck geht’s nun zu SuS Beckhausen.

Die zweite Mannschaft des BV Rentfort holte am vergangenen Wochenende gegen den bis dato noch ungeschlagenen Lokalrivalen SG Preußen Gladbeck einen Zähler und tankte dadurch Selbstvertrauen. Es war erst der vierte Punkt, den die Mannschaft von Trainerduo Simon Kokoschka und Michael Berger in dieser noch jungen Saison holen konnte.

„Aus diesem Spiel haben wir aber viel Selbstvertrauen genommen“, erklärt Berger vor dem Spiel am Sonntag, 15. September, bei SuS Beckhausen. „Der Spielplan meint es nicht gut mit uns“, sagte er vor zwei Wochen und sprach damit die Partien gegen FSM Gladbeck und SG Preußen Gladbeck an. Und nun kommt es erneut knüppeldick.

SuS Beckhausen ist noch ohne Punktverlust

An der Gelsenkirchener Braukämperstraße stellt sich der BV Rentfort II nämlich bei SuS Beckhausen vor. Die Gelsenkirchener erneuerten ihre Mannschaft im Sommer komplett - und das mit Erfolg. Nach fünf Spielen ist das Team neben FSM und Erle 19 noch ohne Punktverlust.

Bei den Gladbeckern fällt Valton Mehmeti aus, dafür kommt Alexander Kentscheschaov zurück. „Wir wollen den Gegner natürlich wieder ärgern, aber das wird sehr schwierig werden“, sagt Berger.

Anstoß: Sonntag, 15. September, 15 Uhr, Braukämperstraße in Gelsenkirchen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben