Fußball Kreisliga A

FSM Gladbeck verschießt zwei Elfmeter und gewinnt trotzdem

Nach der Hinrunde steht FSM Gladbeck auf Rang zwei.

Nach der Hinrunde steht FSM Gladbeck auf Rang zwei.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Nach dem Erfolg über den VfB Kirchhellen ist FSM Vize-Herbstmeister.Die Gladbecker ärgern sich aber über den „Sieg“ des Spitzenreiters.

Durch ein 2:1 gegen den VfB Kirchhellen II schiebt sich FSM Gladbeck auf Platz zwei, profitiert vom Remis des SuS Beckhausen gegen Westfalia Buer.

„Das 2:1 klingt aber viel zu knapp“, erklärte Trainer Engin Canikli – unter anderem verschoss FSM zwei Elfmeter. „Es war schwierig, gegen das Abwehrbollwerk durchzukommen. Kirchhellen hat nur auf Konter gespielt“, meinte Canikli.

Dem 1:0 von Ziya Besevli nach Vorarbeit von Naim Yavuzaslan (27.) folgte der Ausgleich nur drei Minuten später. Canikli: „Das war die erste Torchance.“

Yavuzaslan ist mal wieder der Matchwinner

Yavuzaslan zeigte nach dem Seitenwechsel, wie unverzichtbar er für ist und traf zum 2:1. Der Rückstand auf Erle 19 beträgt sechs Punkte, das macht Canikli sauer: „Erle hätte Donnerstag gegen Grafenwald gespielt, aber Grafenwald ist gar nicht erst hingefahren. Das ist Wettbewerbsverzerrung. Man kann wenigstens antreten und alles versuchen!“

FSM: Altiok, Yagli (60. Akbulut), Karabulut (75. Aktas), G. Aydin (80. K.-C. Aydin), Akbaba, Köse, Kara, Yavuzaslan, Özkadam, Yildirim.

.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben