Fußball Kreisliga A

FSM Gladbeck ohne Abwehr aber mit Selbstvertrauen ins Derby

Kutsal Türkel fehlt dem FSM Gladbeck beim Derby gegen den SV Zweckel in der Fußball Kreisliga A.

Kutsal Türkel fehlt dem FSM Gladbeck beim Derby gegen den SV Zweckel in der Fußball Kreisliga A.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Gegen den SV Zweckel II fallen gleich drei wichtige Defensivakteure aus. Dennoch ist FSM Gladbeck optimistisch - und blickt schon auf Transfers.

Derbyzeit in der Kreisliga A. Wenn am Sonntag FSM Gladbeck auf den SV Zweckel II trifft, muss FSM-Trainer Engin Canikli nahezu auf seine komplette Abwehrreihe verzichten. Ziya Besevli, Enes Aldirmaz und Kutsal Türkel fehlen, da sie auf einer Hochzeit sind. Eigentlich hatten sich beide Mannschaften kurzfristig auf ein Spiel am Samstag geeinigt, doch diesem Wunsch hat der Staffelleiter laut Canikli nicht entsprochen.

Zum Sportlichen: FSM Gladbeck hat nach vier Spielen zwölf Punkte und sich noch nicht viel zu Schulden kommen lassen, die neuformierte Mannschaft vom SV Zweckel II unter Trainerduo Perry Pfeng und Jörg Sievers ist ebenfalls gut in die Saison gestartet.

SV Zweckel II hat Selbstbewusstsein getankt

Für nicht Wenige waren die Zweckeler nach dem Aufstieg in dieser Saison einer der Abstiegskandidaten. Der SVZ hat nun aber nach sechs Spielen schon neun Punkte, belegt den achten Tabellenrang. „Nach dem wichtigen Sieg gegen Schaffrath wartet nun der nächste Topfavorit auf die Meisterschaft auf uns“, erklärt Pfeng vor der Partie an der Gladbecker Roßheidestraße. Er sagt: „Natürlich haben wir großen Respekt, aber wir haben keine Angst. Wir haben erst eine Niederlage und stehen defensiv sehr kompakt.“

Vor dem Spiel gegen die Zweckeler warnt Pfengs Gegenüber Canikli jedoch: „Wir hoffen auf drei Punkte. Der Gegner ist zwar sicherlich nicht auf unserer Augenhöhe, aber wir haben gegen Rentfort II gesehen, dass wir an unserem Spiel noch einiges verbessern müssen oder können.“

F.S.M. Gladbeck blickt schon auf die Winterpause

Er hofft, dass sein Team bis zur Winterpause nicht allzu viele Punkte wegen der Verletzungsmisere abgibt. „In der Winterpause wollen wir uns nochmal verstärken“, erklärt Canikli und sagt: „Bei einigen Spielern könnten sich die Wege trennen. Manche bringen einfach nicht die nötige Einstellung mit.“

Auch wenn Canikli auf viele Spieler verzichten muss, so steht Moritz Heidenreich vor einem ersten Saisoneinsatz. Der Trainer sagt: „Er trainiert seit zwei Wochen mit der Mannschaft und hat grünes Licht gegeben.“ Auf der anderen Seite kann das Trainerduo Pfeng/Sievers am Sonntag wieder auf Silvio Don Vizor und Philipp Franzke zurückgreifen. Dafür fehlt aber Lasse Neubauer und aus der ersten Mannschaft wird diesmal auch niemand zur Verfügung stehen.

Pfeng erklärt: „Wir werden kein Spiel kampflos herschenken und möchten versuchen, auch mal die Großen zu ärgern.“

F.S.M. Gladbeck – SV Zweckel II; Anstoß: 15.15 Uhr, Roßheidestraße

Weitere aktuelle Artikel zum Gladbecker Amateurfußball:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben