Fußball Kreisliga A1

FSM Gladbeck nimmt seine Favoritenrolle selbstbewusst an

FSM Gladbeck möchte in die Bezirksliga aufsteigen. Atif Akbaba (li.) kann im ersten Saisonspiel gegen den FC Horst 59 aber nicht helfen, Emre Alkac (re.) dagegen schon.

FSM Gladbeck möchte in die Bezirksliga aufsteigen. Atif Akbaba (li.) kann im ersten Saisonspiel gegen den FC Horst 59 aber nicht helfen, Emre Alkac (re.) dagegen schon.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  FSM Gladbeck nimmt in der Fußball-Kreisliga A1 seine Favoritenrolle ganz selbstbewusst an. Das Team will dabei nicht nur erfolgreich spielen.

Für FSM Gladbeck beginnt jetzt erst die Fußballsaison. Am ersten Spieltag der Kreisliga A1 hatten die Braucker spielfrei. Nun ist die Mannschaft von Trainer Engin Canikli beim FC Horst 59 gefordert.

FSM-Trainer Canikli hat den FC Horst 59 in Schaffrath beobachtet

„Wir dürfen keinen Gegner unterschätzen“, sagt der FSM-Coach, der sich vergangene Woche das 0:0 des FC Horst 59 beim SC Schaffrath angeschaut hat. „So ein spielfreier Sonntag hat auch Vorteile“, erklärt er.

Und Engin Canikli sagt: „Wir wollen am ersten Spieltag eine Duftmarke setzen.“ Er verlangt von seinem Team attraktiven Offensivfußball von der ersten Minute und einen erfolgreichen Start in die Saison. Nüsretcan Yildirim und Nasir Ljoki werden am Sonntag wieder einen Platz im Kader haben. Die langzeitverletzten Mert Durmaz, Atif Akbaba und Birol Cakir fallen jedoch weiterhin aus, gleiches gilt für Moritz Heidenreich.

Engin Canikli ist vor dem Auftaktspiel von FSM Gladbeck siegessicher

Für das Spiel am Sonntag gibt sich der FSM-Trainer allerdings siegessicher: „Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen. Wir wollen gewinnen!“

Anstoß: Sonntag, 13. September, 13 Uhr, Albert-Schweitzer-Straße in Gelsenkirchen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben