Fußball

Bei Schwarz-Blau Gladbeck ist Wiedergutmachung angesagt

Schwarz-Blau Gladbeck, unser Bild zeigt Burak Reimschüssel, weiht gegen Eintracht Erle seinen Kunstrasenplatz ein.

Schwarz-Blau Gladbeck, unser Bild zeigt Burak Reimschüssel, weiht gegen Eintracht Erle seinen Kunstrasenplatz ein.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Schwarz-Blau Gladbeck weiht gegen Eintracht Erle II seinen Kunstrasenplatz ein. Sportlich ist bei den Brauckern Wiedergutmachung angesagt.

Der Kunstrasenplatz an der Roßheidestraße ist fertiggestellt! „Das wurde auch Zeit“, sagt Mike Theis, der Trainer von Schwarz-Blau Gladbeck. Unter der Woche fand bereits das erste Training auf der neuen Anlage statt.

„Die Flutlichter wurden eingestellt und wir durften dabei auf den Platz“, berichtet der Übungsleiter des Fußball-B-Ligisten aus Brauck. Die offizielle Eröffnung des dritten Gladbecker Kunstrasenplatzes findet am Sonntag, 22. September, beim Spiel gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Erle statt. Die Schwarz-Blauen sind auf Wiedergutmachung aus. Denn: Am vergangenen Wochenende verlor die Elf von Trainer Mike Theis mit 0:7 bei den Sportfreunden Bulmke.

Schwarz-Blau Gladbeck hat schon zwei Spiele verloren

„Wir müssen die Köpfe frei bekommen und aufhören, ständig auf die Tabelle zu schauen“, sagt Theis. Zwei Spiele verlor sein Team von den ersten sechs Partien schon. Ungeachtet dessen liegen die Schwarz-Blauen in Lauerstellung auf Platz eins. Der Trainer aber sagt: „Da dürfen wir jetzt nicht drauf achten, vielleicht schauen wir im Winter mal auf die Tabelle.“

Anstoß: Sonntag, 22. September, 15.15 Uhr, Roßheidestraße.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben