Gladbeck. Handball-Oberligist VfL Gladbeck hat Bielefeld/Jöllenbeck mit 40:25 bezwungen. Die jungen Jungen im VfL-Kader machten Werbung in eigener Sache.

Nein, zufrieden war er keineswegs. Thorben Mollenhauer, der Trainer der Oberliga-Handballer des VfL Gladbeck, war nach dem Heimspiel seiner Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck vielmehr ziemlich angefressen. Am Endergebnis lag das auch, die Rot-Weißen kamen nämlich gegen den völlig überforderten Gast „nur“ zu einem 40:25 (20:8).