Fußball Kreisliga A

Adler Ellinghorst verpflichtet noch einen weiteren Spieler

Mario Nujic (li.), hier mit Dominik im Winkel, engagierte sich in den vergangenen Jahren in der Gladbecker Sportjugend. Nun hat er sich dem Fußball-A-Ligisten Adler Ellinghorst angeschlossen.

Mario Nujic (li.), hier mit Dominik im Winkel, engagierte sich in den vergangenen Jahren in der Gladbecker Sportjugend. Nun hat er sich dem Fußball-A-Ligisten Adler Ellinghorst angeschlossen.

Foto: Robin Droste / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Adler Ellinghorst hat vor dem Sport-Lockdown noch einen Zugang gemeldet. Der Neue ist Ex-Preuße, zuletzt fiel er aber in anderer Funktion auf.

Kurz vor dem Sport-Lockdown hat Fußball-A-Ligist Adler Ellinghorst noch einen Zugang gemeldet: Der zuletzt vereinslose Mario Nujic hat sich den Schwarz-Roten angeschlossen.

Infolge des politisch verordneten Sportverbots muss sich der Kicker, der in der Jugend für Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck aktiv war, allerdings noch gedulden, bis er das Team der Adler, Trainer Andre Marcussen richtig kennenlernen und zu ersten Einsätzen kommen kann.

Mario Nujic hat sich bei der Gladbecker Sportjugend engagiert

In Gladbeck ist Nujic vor allem als Mitglied der Sportjugend im Stadtsportverband in Erscheinung getreten. Gemeinsam mit Dominik im Winkel hat er in der Vergangenheit beispielsweise für die Organisation des Internationalen Bürgermeistercups oder für die des Jugendsportpreises verantwortlich gezeichnet.

Die Adler aus Ellinghorst haben bislang eine gute Saison gespielt. Die Mannschaft, die in der Runde davor lange im Abstiegskampf verstrickt war, nimmt nach acht absolvierten Spielen mit elf Punkten den neunten Tabellenplatz ein. Zuletzt verlor die Mannschaft von Andreas Marcussen gegen Tabellenführer SSV Buer II mit 1:3.

Weitere aktuelle Artikel zum Gladbecker Amateurfußball:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben