Fußball Kreisliga A

Adler Ellinghorst muss sich Spitzenreiter SSV Buer II beugen

Kampf war Trumpf im Kröger Park: Adler Ellinghorst (Kevin Radtke, re.) versuchte gegen Tabellenführer SSV Buer II alles, musste sich letztlich aber mit 1:3 geschlagen geben.

Kampf war Trumpf im Kröger Park: Adler Ellinghorst (Kevin Radtke, re.) versuchte gegen Tabellenführer SSV Buer II alles, musste sich letztlich aber mit 1:3 geschlagen geben.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Nichts zu holen gab es für Adler Ellinghorst gegen Spitzenreiter Buer II. Die Gladbecker mussten zudem eine ganz schlechte Nachricht schlucken.

Gegen den Spitzenreiter SSV Buer II glückte Adler Ellinghorst keine Überraschung: Die Gäste aus Gelsenkirchen, gespickt mit vier Spielern der ersten Mannschaft, gewannen mit 3:1 im Kröger Park.

Tabellenführer aus Gelsenkirchen geht früh in Führung

Die Partie war keine drei Minuten alt, als die Bueraner in Führung gingen. In der Folge entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. „Der Sieg für Buer geht am Ende aber in Ordnung. Es war ein Kampfspiel mit vielen Fouls auf beiden Seiten“, resümierte Adler-Trainer Andre Marcussen nach dem Spiel.

Nach einem Foulspiel im Strafraum glich Kapitän Alexander Konradi nach 25 Minuten zum 1:1 aus. Eben dieser Konradi und ein Akteur der Bueraner flogen 15 Minuten später vom Platz. Nach einem Gerangel im Mittelfeld bewies Schiedsrichter Jürgen Loos wenig Fingerspitzengefühl. Statt beide Akteure zu ermahnen, schickte er sie zum Duschen. „Zu den Toten Karten sage ich besser nichts“, so Marcussen.

Kreuzbandriss: Peters von Adler Ellinghorst fällt lange aus

Nach dieser Szene verloren die Adler den Faden und kassierten kurz vor dem Pausenpfiff das 1:2. „Wir haben zu keiner Sekunde aufgegeben und haben im Rahmen unserer Möglichkeiten alles gemacht“, erklärte Marcussen. Doch sein Team fing sich noch das 1:3. In der Folge bewahrte Torhüter Florian Strate Ellinghorst vor einer noch höheren Niederlage.

„Unser Kader wird immer kleiner und es wird schwierig, verletzte Spieler zu ersetzen“, so der Trainer. Auf einen Akteur wird er lange verzichten müssen: Yassin Peters zog sich im Spiel in Beckhausen in der vergangenen Woche einen Kreuzbandriss zu.

Adler Ellinghorst - SSV Buer II 1:3 (1:2). Adler: Strate, D. Goronczy, Gubini, Waschkewitz, Konradi, Radtke, Keßen, A. Goronczy, Wilhelmi, Concen, Klink (25. Bartsch). Tore: 0:1 (3.), 1:1 Konradi (25.), 1:2 (45.), 1:3 (75.).

Weitere aktuelle Artikel zum Gladbecker Amateurfußball:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben