Handball

A-Jugend des TV Gladbeck bringt Top-Abwehr auf die Platte

Alexander Kraus (li.), Mittelmann der Verbandsliga-A-Jugend des TV Gladbeck, erhielt ein Sonderlob von Trainer Michael Lechert.

Alexander Kraus (li.), Mittelmann der Verbandsliga-A-Jugend des TV Gladbeck, erhielt ein Sonderlob von Trainer Michael Lechert.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Haltern/Gladbeck.  Die Handball-A-Jugend des TV Gladbeck gewann ihr Verbandsligaspiel in Haltern deutlich. Insbesondere die Abwehr des TVG wusste zu überzeugen.

Tobias Thiel, der Trainer des Handball-Bezirksligisten TV Gladbeck, war begeistert. „Davon“, sagte Thiel zu seinem Kollegen Michael Lechert, der die Verbandsliga-A-Jugend des Klubs coacht, „hätte man ein Lehrvideo drehen können.“

Thiel meinte die Deckungsarbeit des eigenen Nachwuchses beim Spiel in Haltern-Sythen, das die Blau-Weißen mit 28:20 (16:10) deutlich gewinnen konnten. Es war für sie der zweite Sieg im zweiten Spiel. Das haben außerdem nur die SG Menden-Sauerland und der RSV Altenbögge-Bönen geschafft.

Haltern versucht es nach knapp 15 Minuten mit einem siebten Feldspieler

Zunächst verteidigten die Gladbecker mit einer offensiven Formation ihr Tor. Das funktionierte so gut, dass der gastgebende HSC nach einer knappen Viertelstunde sein System umstellte und es fortan in Ballbesitz mit einem siebten Feldspieler versuchte. „Wir sind auf eine defensive 5:1 gegangen“, erklärte Michael Lechert, „die Jungs haben wirklich super gedeckt.“

Aus der Mannschaft, die in Haltern nicht einmal in Bestbesetzung antreten konnte, hob der TVG-Trainer einen Akteur ganz besonders hervor: Mittelmann Alex Kraus. „Er hat sowohl in der Abwehr als auch vorne top gespielt“, lobte Michael Lechert.

Nun stellt sich der TV Gladbeck bei der JSG Eiserfeld-Siegen vor

Nun wartet auf die Blau-Weißen die weiteste Fahrt der Saison, am Samstag, 21. September, geht’s nämlich zur JSG Eiserfeld-Siegen. Da reißt der TVG insgesamt rund 300 Kilometer ab. „Wir wollen versuchen, den dritten Sieg zu holen“, so Lechert.

Unrealistisch erscheint ein weiterer Erfolg der Gladbecker nicht. Denn die JSG Eiserfeld-Siegen hat die erste Partie gegen Haltern mit 21:22 verloren und ist zur zweiten in Altenbögge-Bönen gar nicht angetreten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben