Jugendfußball

A-Jugend des BV Rentfort verliert, B des SV Zweckel gewinnt

Der Zweckeler B-Jugendliche Ahmet Emre Tomruk (3. v. l.) freut sich in der Partie gegen Falke Gelsenkirchen über sein Tor zum 4:0.

Der Zweckeler B-Jugendliche Ahmet Emre Tomruk (3. v. l.) freut sich in der Partie gegen Falke Gelsenkirchen über sein Tor zum 4:0.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Fußball-B-Junioren des SV Zweckel und des BV Rentfort feierten am vierten Spieltag Siege. Die BVR-A-Jugend hingegen verlor klar und deutlich.

Auch nach dem vierten Saisonspieltag warten die A-Junioren des BV Rentfort in der Bezirksliga auf den ersten Sieg. Beim VfB Hüls bot das Team von Trainer Sascha Reimann eine ganz schwache Leistung und verlor deutlich.

A-Jugend, Bezirksliga

VfB Hüls – BV Rentfort 5:0 (1:0). Die Gladbecker konnten sich bei Torwart Max Rosch bedanken, dass die Niederlage in Hüls nicht noch viel höher ausgefallen ist. Von Anpfiff an hatte der BVR keine Bindung zum Spiel. Zum einen kamen die Jungs immer den berühmten Schritt zu spät und zum anderen mangelte es bei vielen an der Laufbereitschaft sowie an der nötigen Einstellung.

A-Jugend, Kreisliga A

Wacker Gladbeck – YEG Hassel 0:5 (0:1). Nach einer knappen halben Stunde gerieten die Butendorfer in Rückstand (27.). Auch nach der Pause konnten sie nicht mehr zurückschlagen. Zwei Doppelschläge des Gastes (51., 57., 71., 74.) schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

B-Jugend, Kreisliga A

SV Zweckel – DJK Falke Gelsenkirchen 4:0 (2:0). „Wir haben hinten kaum etwas zugelassen und ein sehr gutes Spiel gemacht.“ Marc Hellmich, Trainer des SV Zweckel, war mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden. Ausnahme: „An der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten.“

Die B-Jugend des SVZ knüpfte damit nahtlos an der Leistung des letzten Meisterschaftsspiels an. Sie übernahm von Anfang an die Kontrolle über die Partie und drängte den Gegner weit zurück in die eigene Hälfte. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe der Gastgeber in Führung ging. Die Zweckeler blieben dran und erhöhten den Druck und erzielten drei weitere Tore.

BV Rentfort - SV Hessler 06 1:0 (1:0). Es war kein besonders attraktives Spiel, aber ein sehr spannendes. Ein Sonderlob von Stefan Zocher, Trainer der Rentforter, gab es für die vier Reservespieler Gersi Kllogjri, Lucas Pryzybyla, Marco Frejno und Eris Hoti: „Alle waren nach ihrer Einwechslung direkt da und haben ihre Aufgabe sehr gut erledigt.“

Die Begegnung mit Hessler war hart umkämpft. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, Chancen waren daher Mangelware. Gegen Ende der ersten Halbzeit gewann der BVR einen wichtigen Zweikampf im Mittelfeld und schaltete prima um. Schließlich stand Hendrik Zocher frei vor dem gegnerischen Torwart und erzielte das 1:0 (35.). Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Corona & Sport: Die aktuelle Lage im Überblick:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben