Fußball Kreisliga A1

5:0 - SG Preußen Gladbeck kommt allmählich ins Rollen

Dennis Wagner (re.) steuerte beim 5:0-Erfolg von Preußen Gladbeck über den VfB Kirchhellen II zwei Treffer bei.

Dennis Wagner (re.) steuerte beim 5:0-Erfolg von Preußen Gladbeck über den VfB Kirchhellen II zwei Treffer bei.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Kirchhellen/Gladbeck.  Preußen Gladbeck feierte beim VfB Kirchhellen II einen 5:0-Sieg. Trainer Karl Englich war, von einer Schiri-Entscheidung abgesehen, zufrieden.

Einen verdienten 5:0 (1:0)-Erfolg fuhr SG Preußen Gladbeck bei der zweiten Mannschaft des VfB Kirchhellen ein. „So langsam kommt bei uns die Sicherheit. Das war nah dran an dem, was ich sehen möchte“, erklärte SGP-Trainer Karl Englich. Und weiter: „Wir sind gut als Einheit aufgetreten und ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft.

Marcel Capek bringt Preußen Gladbeck mit 1:0 in Führung

Bereits in der ersten Halbzeit hatten die Gladbecker durch Dennis Wagner und Rouven Hauska zwei 100-prozentige Torchancen. Ein Treffer durch Dominik Schulz per Kopf zählte nicht. Erst nach 45 Minuten sorgte Marcel Capek mit einem satten Schuss in den Knick aus 25 Metern für die hochverdiente Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel stellte Alessio Cebula nach einem Freistoß von Dominik Schulz per Abstauber das Ergebnis auf 2:0 (52.). Anschließend erhöhte Dennis Wagner per Doppelpack auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte Kevin Klein schließlich zehn Minuten vor Schluss, als der Goalgetter nach einem schönen Zuspiel aus 16 Metern den Ball mit dem rechten Außenrist ins linke Eck schob.

Der Trainer von Preußen Gladbeck ärgert sich über Ampelkarte

Nur die gelb-rote Karte von Rafael Santos-Reischauer war dem Trainer ein Dorn im Auge. „Er bekommt eine gelbe Karte für eine angebliche Schwalbe, die niemals eine war“, ärgerte sich Englich. Er erklärte: „Warum sollte sich Rafael beim Stand von 4:0 einen Freistoß vor der Strafraumgrenze mit einer Schwalbe erschleichen? Die gelbe Karte verstehe ich nicht.“ Kurz darauf sah der Preußen nach einem Foulspiel die Ampelkarte.

VfB Kirchhellen II - SG Preußen Gladbeck 0:5 (0:1). Preußen: Dörnemann, Hauska, Schulz (73. Vorobev), Saado, Capek, Karsten, Cebula (66. Perzewski), Klein, Wagner, Santos-Reischauer, Schmidt (53. Keser). Tore: 0:1 Capek (45.), 0:2 Cebula (52.), 0:3 Wagner (61.), 0:4 Wagner (64.), 0:5 Klein (80.).

Mehr aktuelle Sportnachrichten aus Gladbeck:

Alle aktuellen Bilder und Artikel zum Sport in Gladbeck finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben