Fußball

4:3! Gladbecker Ü37-Stadtauswahl ringt Schalke nieder

Packende Duelle lieferten sich an der Hegestraße die Spieler der Gladbecker Ü37-Auswahl und die der Schalker Traditionself. Unser Bild zeigt den Rentforter Marc Schäfer (li.) und Olivier Caillas.

Packende Duelle lieferten sich an der Hegestraße die Spieler der Gladbecker Ü37-Auswahl und die der Schalker Traditionself. Unser Bild zeigt den Rentforter Marc Schäfer (li.) und Olivier Caillas.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Gladbecker Ü37 hat die Schalker Traditionself bezwungen. Murat Keskin, einst für den SV Zweckel aktiv, avancierte zum Mann des Abends.

Murat Keskin avancierte beim Spiel der Gladbecker Ü37-Stadtauswahl gegen die Schalker Traditionself zum Mann des Abends. Der ehemalige Zweckeler schenkte den Königsblauen kurz vor Schluss ein Tor ein - es war der 4:3-Siegtreffer für die gastgebenden Ascheplatzhelden.

Mehr als 600 Zuschauer waren am Freitagabend an die Hegestraße gekommen. Sie wollten die Schalker sehen, in deren Reihen Könner wie Jiri Nemec, Matthias Herget, Thomas Kruse oder Martin Max standen. Die Fans wollten aber auch die ehemaligen Gladbecker Kreisliga-Kicker gucken. Manch einer von ihnen hatte, so schien es, einen eigenen Fan-Club mitgebracht.

BVB-Fan Dennis Schlichting schenkt Schalke ein Kopfballtor ein

„Das wird bestimmt ganz schön anstrengend“, vermutete vor dem Anpfiff Tim Heimann, der einst für Wacker Gladbeck und den BV Rentfort aktiv gewesen ist. „90 Minuten auf dem großen Platz gegen die Schalker, puh, wir sind alle gespannt.“ Nach dem Schlusspfiff hörte sich das dann so an: „Hat Spaß gemacht.“

Zwar lagen die Schalker nach Treffern von Christian Mikolajczak und Rene Lewejohann mit 2:0 in Führung. Die von Mathias Schipper und Daniel Griese gecoachten Gladbecker drehten nach dem Seitenwechsel aber auf. Frank Kapriosek, ein FCer und Schwarz-Blauer, erzielte den Anschlusstreffer und der Rentforter Dennis Schlichting das 2:2. Wie hat sich das angefühlt gegen Schalke zu treffen? „Als BVB-Fan super“, sagte Schlichting und strahlte mit dem Flutlicht um die Wetter. Lewejohann brachte die Blauen wieder in Führung.

Christian Kaminski erzielt das schönste Tor des Tages, jetzt wird geheiratet

Dann hatte Christian „Kamille“ Kaminski seinen großen Auftritt. Der ehemalige Zweckeler Oberliga-Spieler, der am heutigen Samstag heiratet, schnappte sich das Leder und traf aus gut und gerne 25 Metern Distanz in den Knick des S04-Kastens. „Unglaublich“, jubelte an der Linie Mathias Schipper.

Damit nicht genug. Kurz vor Schluss schaltete nach einem von Christof Osigus gehaltenen Foulelfmeter Murat Keskin am schnellsten und staubte eiskalt zum 4:3 ab. Dabei blieb es, die Gastgeber jubelten.

Holger Zilcher zieht schon eine erste positive Bilanz

Holger Zilcher von der Fachschaft Gladbecker Fußball, der das Spiel aus Anlass des 100. Geburtstags der Stadt organisiert hatte, zog unmittelbar nach dem Abpfiff schon einmal eine erste durch und durch positive Bilanz: „Das war ein tolles Event, das war ein tolles Erlebnis. Die Leute hatten ihren Spaß.“ Den hatte Zilcher auch. „Ich bin stolz, dass alles so gut geklappt hat, die Zusammenarbeit mit Mathias Schipper, Daniel Griese und dem Team war klasse.“ Es sei viel Arbeit gewesen, diesen Vergleich auf die Beine zu stellen. Zilcher: „Aber es hat sich gelohnt. Jetzt bin ich allerdings urlaubsreif.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben