Fußball

0:0 in Castrop - BV Rentfort mit Sommerkick im Herbst

Spielte zu Null: Martin Kyas, der Torwart des BV Rentfort.

Spielte zu Null: Martin Kyas, der Torwart des BV Rentfort.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Castrop/Gladbeck.  Der BV Rentfort kam bei der SG Castrop über ein 0:0 nicht hinaus. BVR-Coach Lehmann: „Es war ein Sommerkick im Herbst.“ Das sagt schon alles.

Der BV Rentfort kommt in dieser Spielzeit noch nicht wirklich in Fahrt. Nach dem Unentschieden in der vergangenen Woche gegen den VfB Hüls mussten sich die Gladbecker auch gegen die SG Castrop-Rauxel mit einem 0:0 zufrieden geben. „Es war ein Sommerkick im Herbst. Der letzte Wille hat gefehlt, um das Spiel zu gewinnen“, sagte BVR-Trainer Marcel Lehmann.

Dabei zeigte sein Team vor allem in der Anfangsphase eine starke Leistung. Doch nach den ersten fünf Minuten kam von den Gladbeckern nicht mehr viel. In der Folge erhöhte sich die Anzahl der Fehlpässe. Dies hatte zur Folge, dass schon früh in der Partie einige Akteure der Elf von Marcel Lehmann die Köpfe hängen ließen.

Die SG Catrop-Rauxel hat mehr Spielanteile als der BV Rentfort

Bei Gastgebern aus Castrop-Rauxel sah es aber nicht viel besser aus. Die Sportgemeinschaft nutzte jede Gelegenheit, um das Spiel zu verlangsamen und keinen Rhythmus entstehen zu lassen. „Ich glaube, es waren insgesamt nur 20 Minuten, die wirklich effektiv gespielt worden sind“, so der Rentforter-Coach.

Doch in dieser Zeit hatten nicht wie erwartet die Gladbecker mehr Spielanteile, sondern der Gegner. Die Castroper kamen im Laufe der Partie immer besser in die Partie und fanden nun auch häufiger den Weg zum Tor von Martin Kyas. Allerdings musste der Torhüter der Schwarz-Weißen an diesem Tag nicht hinter sich greifen, weil die Angreifer des Gastgebers ihre Chancen kläglich neben das Gehäuse setzten.

Maurice Schmidt vergibt die einzig echte Chance des BV Rentfort

Auf der anderen Seite hatte der Castroper Schlussmann eigentlich wenig zu tun. Lediglich kurz nach der Pause musste er einen Kopfball von Stürmer Maurice Schmidt parieren. Das war die einzig gefährlich Szene der Rentforter an diesem Tag. Auch deswegen war der Gladbecker Coach am Ende nicht ganz unglücklich über den Punktgewinn. „Es wäre auch in Ordnung gewesen, wenn Castrop gewonnen hätte“, sagte Lehmann.

BV Rentfort: Kyas, Wulfert, Kroll, Blume, Steinhaus, T.Stukator, Deucker, D.Stukator, von Kiedrowski (72. Sarigül), Nizeyimana, Schmidt (72. Discher).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben