Fußball-Bezirksliga

Westfalia 04 ab sofort ohne Co-Trainer Marc André Hauffe

Marc André Hauffe, Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten Westfalia 04, steht seinem Team ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Marc André Hauffe, Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten Westfalia 04, steht seinem Team ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bismarck.  Der 31-Jährige kann aus beruflichen Gründen nicht riskieren, während der Corona-Pandemie in häusliche Quarantäne geschickt zu werden.

Fußball-Bezirksligist Westfalia 04 muss ab sofort ohne Co-Trainer Marc André Hauffe auskommen. Der 31-Jährige hat dem Verein mitgeteilt, dass er aus beruflichen Gründen nicht riskieren könne, während der Corona-Pandemie in häusliche Quarantäne geschickt zu werden. Er zog deshalb vorsorglich die Konsequenzen aus dieser aktuell schwierigen Situation.

Leidtragender ist Westfalias Spielertrainer Niklas Zacharias, auf den die Trainingsarbeit jetzt alleine lastet. Er hat durchaus Verständnis für die Entscheidung seines bisherigen Assistenten, zumal auch einige Spieler ähnliche Schritte gegangen sind. Auch sie stehen dem Tabellendrittletzten der Staffel 14 künftig nicht mehr zur Verfügung, weil sie es sich nicht erlauben können, im Job auszufallen. Im bevorstehenden Abstiegskampf werden die Bismarcker deshalb wohl auf Spieler aus ihrer zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen.

Ginge es nach Niklas Zacharias, würde der Spielbetrieb im Amateurfußball in Gelsenkirchen aufgrund der steigenden Corona-Zahlen ausgesetzt werden: „Ich würde stattdessen Freundschaftsspiele und Trainingsbetrieb auf freiwilliger Basis zulassen, aber den Meisterschaftsbetrieb und die damit verbundene Wettbewerbsverzerrung so lange aussetzen, bis man kein Risikogebiet mehr ist.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben