Frauenfußball

SSV Buer spielt den SV Scheidingen an die Wand

Ein Tor, ein Assist: Laura Buczkowski von der SSV Buer (2.v.r.).

Ein Tor, ein Assist: Laura Buczkowski von der SSV Buer (2.v.r.).

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Buer.  Die Rothosen lassen dem SuS Scheidingen beim 3:0-Sieg keine Chance. „Das 3:0 ist eigentlich zu wenig“, sagt der Bueraner Trainer Marcel Dietzek.

3:0 gewonnen, erstmals in dieser Saison ohne Gegentor geblieben und damit ein perfektes Comeback nach der einwöchigen Spielpause gefeiert: Eigentlich hätte Trainer Marcel Dietzek mit seinen Landesliga-Fußballerinnen der SSV Buer rundum zufrieden sein können. Die Rothosen holten gegen SuS Scheidingen einen souveränen Sieg und rückten in der Tabelle auf Rang drei vor. Trotzdem sagte der Coach hinterher: „Das 3:0 ist eigentlich zu wenig“, und meinte damit die schwache Chancenverwertung seiner Bueranerinnen. „Wir haben ein richtig tolles Spiel gezeigt, aber die Chancenverwertung war sehr schlecht. Allein unsere Torjägerin Sabrina Mallner hätte sechs Tore machen können.“

Da die Rothosen den Gast aus dem Kreis Soest aber über weite Strecken regelrecht an die Wand spielten, konnte Dietzek die schwache Chancenverwertung verkraften: „Wir haben etwas nervös begonnen und in den ersten zehn Minuten oft den Ball verloren. Danach hatten wir das Spiel aber in der Hand und haben uns sehr viele Chancen herausgespielt.“

Für die erste Gelegenheit, die auch zum Tor führte, war Lena Kokot verantwortlich. Mit einem „Sonntagsschuss aus 25 Metern“, wie es Dietzek beschrieb, brachte sie die SSV in der 28. Minute in Führung. Laura Buczkowski legte nach Vorarbeit von Sabrina Mallner das 2:0 nach (44.). In der Schlussphase bediente dann Buczkowski ihre bislang glücklose Torjägerin mit einem Chipball, den Sabrina Mallner zum 3:0 vollendete (87.).

Tore: 1:0 Lena Kokot (28.), 2:0 Laura Buczkowski (44.), 3:0 Sabrina Mallner (87.).

SSV Buer: Dominiak – Kokot, C. Buczkowski (76. Schönlein), Strunk, Mallner, Gallwitz, Wehmeyer (67. Stemmer), Bamfaste, Mehic (60. Cepni), L. Buczkowski, Rogalla (76. Rose).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben