Knappenschmiede

Schalke geschockt: Keeper Felix Wienand muss ins Krankenhaus

Per Freistoß brachte Kerim Çalhanoğlu die Schalker U 19 mit 1:0 in Führung. Am Ende stand ein 3:0-Sieg beim VfL Osnabrück.

Per Freistoß brachte Kerim Çalhanoğlu die Schalker U 19 mit 1:0 in Führung. Am Ende stand ein 3:0-Sieg beim VfL Osnabrück.

Foto: Biene Hagel

Osnabrück.  Felix Wienand, der Torwart der Bundesliga-A-Junioren des FC Schalke 04, die beim VfL Osnabrück mit 3:0 gewinnen, wird einige Zeit ausfallen.

Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 mussten bei ihrer Generalprobe eine Woche vor dem Start der A-Junioren-Bundesliga einen Schock verdauen. Knapp eine halbe Stunde war das Spiel bei der U 19 des VfL Osnabrück alt, als sich Felix Wienand nach einem abgefälschten Schuss nach hinten streckte und im Tor vor ein Metallstück prallte: Risswunde.

„Er musste sofort ins Krankenhaus. Die Wunde musste mit mehreren Stichen genäht werden“, sagte Trainer Norbert Elgert und lobte die Arbeit des Osnabrücker Marienhospitals. „Er wird einige Zeit ausfallen. Aber es ist nicht annähernd so schlimm, wie wir befürchtet hatten.“ Als die Schalker nach ihrem 3:0 (1:0) beim Nord/Nordwest-Bundesligisten nach Hause fuhren, saß der 18-jährige Torwart auch schon wieder im Bus.

Kerim Çalhanoğlu bringt die Schalker U 19 mit 1:0 in Führung

Den letzten Test vor dem Saisonstart nutzte Norbert Elgert, um allen Akteuren noch einmal Spielpraxis zu geben. Obwohl: Die erste Elf, wobei Felix Wienand nun eine Ausnahme bildet, ist vielleicht die, die am kommenden Sonntag gegen den 1. FC Köln auflaufen wird. Klar: Der Schalker Fußball-Lehrer lässt sich nicht in die Karten schauen. „Wir kommen der Startelf langsam näher“, sagte er aber am Sonntagnachmittag. „Das kann, das muss sie aber noch nicht sein. Es ist noch Bewegung drin.“

Auf jeden Fall war der 63-Jährige froh, diese Partie absolviert zu haben – gegen ein Team, das sehr kompakt, sehr intensiv und sehr aggressiv spiele und das körperlich stark sei. „Das war wichtig für uns, weil wir in der Meisterschaft häufig auf ähnliche Gegner treffen werden“, sagte Norbert Elgert, der mit dem ersten Abschnitt auch zufrieden war. „Das haben wir ganz ordentlich gemacht“, sagte er, bemängelte allerdings, dass seine Mannschaft einige hochkarätige Chancen nicht genutzt hatte. Lediglich Kerim Çalhanoğlu traf, als er einen 20-Meter-Freistoß verwandelte.

Juan Cabrera erhöht auf 2:0 und Stanislav Fehler auf 3:0

Nach den zahlreichen Wechseln zur zweiten Hälfte wunderte sich Norbert Elgert nicht wirklich, dass die Leistung seiner Schalker U 19 etwas nachließ. „Wir waren etwas fahriger“, sagte er. „Es war wie so oft in den vergangenen Wochen, dass die erste Halbzeit besser war.“ Nichtsdestotrotz: Die Zahlen stimmten, obwohl auch die Osnabrücker durchaus zwei gute Möglichkeiten hatten. Nach Vorarbeit von Ricardo Michael erzielte der Uruguayer Juan Cabrera das 2:0, während Stanislav Fehler zum 3:0-Endstand erfolgreich war, nachdem ihn Vasilios Pavlidis bedient hatte.

Tore: 0:1 Kerim Çalhanoğlu (40.), 0:2 Juan Cabrera (60.), 0:3 Stanislav Fehler (67.).

FC Schalke 04 U 19: Wienand (30. Rose, 65. Treichel) - Campanile (46. Shubin), Aliu (60. Weichert), Scheller (46. Pavlidis), Çalhanoğlu (46. Michael) - Aydin (60. Maurer), Kronmüller (46. Jander), Kurt (46. Cabrera), Maden (46. J. Mfundu) - Tehe (46. Fehler), Krasniqi (46. Sané, 70. Bruk).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben