B-Junioren-Bundesliga

Schalkes U 17 darf Unterrath nicht unterschätzen

In Unterrath zählt nur ein Sieg: Schalkes U17 und Trainer Frank Fahrenhorst.

In Unterrath zählt nur ein Sieg: Schalkes U17 und Trainer Frank Fahrenhorst.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Gelsenkirchen.  Schalkes U17 muss langsam in Schwung kommen, die Punkte fehlen bisher. Aber Gegner Unterrath war schon einige Male ein Stolperstein.

Die erste Herren-Mannschaft der SG Unterrath spielt nur in der Bezirksliga, aber die U 17 des in Düsseldorf beheimateten Klubs ist nicht zu unterschätzen. Sie kickt im dritten Jahr in der B-Junioren-Bundesliga, und das gar nicht schlecht: Die letzten drei direkten Vergleiche endeten nie mit einem Sieg des FC Schalke 04.

Underdog gegen Schwergewicht

An diesem Sonntag um 11 Uhr kommt es in der Landeshauptstadt zum nächsten Duell zwischen dem vermeintlichen Underdog und dem Schwergewicht. In der aktuellen Tabelle sind die Unterschiede klein. Die Schalker rangieren nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge an 6. Stelle, die Unterrather nur einen Punkt und zwei Plätze dahinter.

Um nicht den Anschluss an die vorderen Ränge vorzeitig zu verlieren, zählt für Schalkes Trainer Frank Fahrenhorst nichts anderes als ein Sieg. „Wir haben eine Mannschaft zusammengestellt, die oben mitspielen kann“, fügt er hinzu. „Ich lasse mir die bisherige Entwicklung nicht schlechtreden. Aber die zuletzt enttäuschenden Ergebnisse sind natürlich die zweite Seite der Medaille.“

Ardy Mfundu (Knöchelödem) und Noah Heim (Knie) fallen weiterhin aus. Bogdan Shubin (Einsatz mit der ukrainischen U17-Nationalmannschaft) fehlt ebenfalls.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben